Das Weihnachtstrikot erstmals im freien Verkauf

In diesem Jahr erstmals im freien Verkauf: Das in einer begrenzten Stückzahl erhältliche "Weihnachtstrikot".
Profis
Dienstag, 11.12.2012 // 10:55 Uhr

Es lief die 14. Minute am letzten Spieltag der Hinrunde 2002/03. Werder musste zum Jahresabschluss vor heimischer Kulisse gegen Borussia Mönchengladbach ran und SVW-Stürmer Markus Daun nutzte in genau dieser Minute eine flache Hereingabe zum 1:0-Führungstreffer. In der Bremer Bundesligahistorie war Dauns Tor nur einer von mittlerweile fast 2.800, dennoch gelang ihm damit eine besondere Premiere: der erste Treffer im „Weihnachtstrikot".

Denn zum letzten Heimspiel vor der Winterpause liefen die Bremer erstmals mit einem bis dato ungewohnten Trikot über den Rasen des Weser-Stadions. Micoud, Ailton und Co. trugen anstatt der grünen Raute mit dem weißen Werder-W einen „Tannenbaum" auf dem Herzen. Mit dem vorweihnachtlichen Emblem gelang dem Team ein überzeugender 2:0-Sieg gegen die Borussen.

Exklusive Geschenkbox für 99,95 Euro

Seit dieser Partie ist es in der Hansestadt Tradition, dass alle Werder-Profis das letzte Heimspiel im Jahr mit dem „Weihnachtstrikot" bestreiten. Auch 2012 wird die Mannschaft am 17. Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg mit dem festlichen Tannenbaumlogo auflaufen. Neu ist, dass dieses bislang unverkäufliche Jersey erstmals als Geschenk unter dem heimischen Christbaum der Fans liegen kann. Ab Samstag, 03.11.2012, steht das Trikot „Home Sonderedition 2012" im exklusiven Geschenkkarton zum Verkauf. Für nur 99,95€ sind in dem Paket außerdem noch einen Werder Weihnachtsbaum-Aufsteller sowie eine Grußkarte im Werder-Design enthalten. Das „Weihnachtstrikot" trägt neben dem kultigen Tannenbaum das offizielle Jubiläumslogo „50 Jahre Bundesliga".

Ebenfalls am Samstag erscheint der prall gefüllte Weihnachtsflyer „Lasst uns froh und Werder sein - grün-weiße Geschenkideen" mit vier Doppelseiten voller winterlicher Angebote aus dem Fan-Shop. Präsentiert wird die Werder-Wintermode im Prospekt vom Bremer „Ösi-Trio" Sebastian Prödl, Zlatko Junuzovic und Marko Arnautovic, die während des verschneiten Foto-Shootings im Bispinger Snow-Dome jede Menge Spaß beim Rodeln und Klettern hatten.