Werder testet in Oldenburg gegen Aberdeen

Die Schotten kommen! Am Mittwoch, 25.07.2012 trifft Werder im Oldenburger Marschwegstadion auf den FC Aberdeen.
Profis
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Die Schotten kommen", heißt es für Thomas Schaaf und seine Spieler am Mittwoch, 25. Juli. Um 19 Uhr trifft der SV Werder im Oldenburger Marschweg-Stadion im Rahmen eines Testspiels auf den FC Aberdeen...

„Die Schotten kommen", heißt es für Thomas Schaaf und seine Spieler am Mittwoch, 25.07.2012. Um 19 Uhr trifft der SV Werder im Oldenburger Marschweg-Stadion im Rahmen eines Testspiels auf den FC Aberdeen. WERDER.TV überträgt diese Testspiel-Saison-Premiere im Bremer Einzugsgebiet live. Der erste Test nach der harten Trainingslagerphase im Zillertal wird zudem wieder live getickert und kann auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de.live mitgelesen werden.  

Der schottische Traditionsverein beendete die abgelaufene Saison auf Platz acht der zwölf Mannschaften umfassenden Premier League. Nach 33 Spieltagen wird die Liga dort in eine Meisterschaftsrunde, in welcher die ersten sechs Teams den Meister unter sich ausspielen, und eine Abstiegsrunde unterteilt. Das letzte Team der Abstiegsrunde steigt am Ende in die zweite Liga ab. In dieser Abstiegsrunde belegten „The Dons", wie das Team in Schottland genannt wird, einen sicheren dritten Platz.

Gegründet wurde der Aberdeen Football Club offiziell am 14. April 1903, seine Wurzeln reichen jedoch bis in das Jahr 1881 zurück. Denn der Verein entstand durch eine Verschmelzung der drei Klubs Aberdeen, Viktoria United und Orion.

Der FC Aberdeen nach dem Gewinn des schottischen Pokals 1982.

Trainer des FC Aberdeen ist Craig Brown, der seit Dezember 2010 im Amt ist. Von 1993 bis 2002 fungierte Brown als Nationaltrainer Schottlands und qualifizierte sich mit seinem Land für die Europameisterschaft 1996 in England sowie für die Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich.

Die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte hatte der FC Aberdeen unter der heutigen Trainerlegende von Manchester United, Sir Alex Ferguson. Bis dieser 1986 nach Manchester wechselte, gewann er mit Aberdeen drei Meisterschaften (1980,1984,1985), holte vier Mal den schottischen Pokal (1982, 1983, 1984, 1986) sowie als Höhepunkt 1983 den Europapokal der Pokalsieger. Im Endspiel besiegten die Schotten Real Madrid mit 2:1 und schalteten auch den FC Bayern München im Viertelfinale aus. Als Aberdeen 1985 die Meisterschaft holte, war es das letzte Mal, dass ein anderer Verein als die beiden Glasgower Klubs Rangers und Celtic den Titel gewann.

Jetzt Tickets sichern!

Die Stadiontore und die Abendkasse öffnen um 17 Uhr. Eintrittskarten gibt es außerdem seit Donnerstag, 05.07.2012 an allen bekannten Vorverkaufsstellen von „ADticket" sowie an der Geschäftsstelle des VfB Oldenburg. Stehplätze sind auch über das Ticketsystem von „Nordwest-Ticket" zu erhalten und kosten 13 Euro. Kinder bis 16 Jahre, Rentner und Behinderte zahlen sieben Euro. Bei Rollstuhlfahrern darf eine Begleitperson kostenlos mit ins Stadion. Sitzplatzkarten kosten in Kategorie drei 18 Euro (ermäßigt 13 Euro), in Kategorie zwei 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) und 25 Euro in Kategorie eins.

Da es am Stadion nur wenige Parkmöglichkeiten gibt, werden die Fans gebeten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Spiel zu kommen. Eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen gibt es ansonsten unter der Autobahnbrücke Marschweg.

von Jonas Schönrock