Mittelhandbruch bei Gebre Selassie - Austria-Trio nicht auf dem Platz

Theodor Gebre Selassie hält sich die linke Hand: Im Training brach sich der Verteidiger den Mittelhandknochen.
Profis
Dienstag, 12.02.2013 // 13:52 Uhr

Theodor Gebre Selassie hat sich im Training am Dienstagvormittag den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen. Nach knapp einer Stunde musste der Tscheche die Einheit abbrechen und ...

Theodor Gebre Selassie hat sich im Training am Dienstagvormittag den Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen. Nach knapp einer Stunde musste der Tscheche die Einheit abbrechen und stapfte mit schmerzverzerrter Miene vom Platz. „Ich habe starke Schmerzen", sagte der Rechtsverteidiger noch auf dem Weg in die Kabine, kurze Zeit später dann die Diagnose.

Der Tscheche muss operiert werden. Wie lange Cheftrainer Thomas Schaaf auf den Defensivakteur verzichten muss, steht noch nicht fest. "Es tut uns Leid für Theo, dass er sich diese Verletzung zugezogen hat. Wir hoffen, dass er uns schnell wieder zur Verfügung steht", sagte Schaaf.

Nach Zlatko Junuzovic und Marko Arnautovic hat es mit Sebastian Prödl jetzt auch den dritten Österreicher im Bunde erwischt. Das Werder-Training am Dienstagvormittag verpasste der 25-Jährige aufgrund einer Erkältung.

Wann der Innenverteidiger wieder dabei ist, konnte Cheftrainer Thomas Schaaf noch nicht prognostizieren. „Wir warten den morgigen Tag ab, dann können wir mehr sagen", so der Werder-Coach, der zunächst ohne die drei österreichischen Nationalspieler auskommen muss. Musste Arnautovic bereits beim 4:1-Erfolg in Stuttgart wegen muskulärer Probleme auf der Tribüne Platz nehmen, ereilte Mittelfeldkollege Junuzovic nach dem aufreibenden Spiel das gleiche Schicksal. Dem laufstarken Mittelfeldmann zwickt es im rechten Oberschenkel.

Von Yannik Cischinsky