Die Statistik: Hunts Lieblingsgegner

Für Aaron Hunt, hier im Duell mit Jan Kirchhoff, waren die Bundesliga-Begegnungen mit Mainz zumeist erfolgreich.
Profis
Donnerstag, 28.03.2013 // 11:42 Uhr

Im Hinspiel war er mit zwei Treffern der Matchwinner, beim letzten Gastspiel in Mainz drehte er die Partie mit einem fulminanten Distanzschuss: Aaron Hunt. Für den Bremer Vizekapitän ist der 1. FSV Mainz 05 eine Art Lieblingsgegner. Schon sechsmal war der 26-Jährige, mit dem WERDER.TV vor dem Spiel ein Interview führte, als Torschütze gegen die Mainzer erfolgreich. Am Ostersamstag, 30.03.2013, um 15.30 Uhr, treten Hunt und Co. jetzt zum Rückspiel und insgesamt 14. Bundesliga-Duell in der Mainzer Coface Arena an.

Weitere informative Fakten und spannende Statistiken zur Partie hat WERDER.DE für Sie zusammengefasst.  

Wussten Sie schon, ...

..., dass Mainz seit fünf Heimspielen gegen Bremen auf einen Sieg wartet? Gegen kein Bundesliga-Team warten die 05er länger auf einen Erfolg vor heimischer Kulisse. Bremen hingegen ist von den aktuellen Bundesliga-Teams nur in Freiburg länger ohne Niederlage (sechs Spiele) als in Mainz.

..., dass die Rhein-Hessen aktuell einen Unentschieden-Lauf haben? Der FSV ist seit sechs Ligaspielen ungeschlagen, gewann aber nur eine dieser Partien und spielte insgesamt fünfmal remis.

..., dass zuletzt häufig das Auswärtsteam die Oberhand behielt? In den letzten sechs Duellen zwischen den beiden Teams im deutschen Fußball Oberhaus gab es vier Auswärtssiege, ein Remis und nur einen einzigen Heimsieg - Werders 2:1-Erfolg aus dem Hinspiel.

..., dass Mainz mit 29 Gegentoren hinter den Bayern (11) die zweitbeste Defensive der Liga stellt? Das Team von Thomas Tuchel ist seit knapp viereinhalb Stunden ohne Gegentor - so lange wie kein anderes Team der Liga.

..., dass der SVW sieben der acht Partien in der laufenden Saison gegen Teams, die unter den Top-6 der Tabelle rangierten, verloren hat? Die einzige Ausnahme war der 2:1-Hinrundensieg gegen Mainz, die damals wie heute auf Rang sechs lagen.

..., dass der langjährige Werderaner im Mainzer Trikot, Ivan Klasnic, auch am Samstag nicht auf seinen alten Klub treffen wird? Der Kroate laboriert an einem Muskelbündelriss im Oberschenkel. Klasnic schoss von 2001 bis 2008 in 151 Bundesliga-Spielen 49 Tore für Werder und holte 2004 mit den Bremern das Double.

..., dass bei Werder auch in dieser Saison wieder fast in jeder Begegnung ein Tor-Spektakel garantiert ist? In den 26 Bundesliga-Spielen des SV Werder in dieser Saison fielen bereits 93 Treffer. Das sind 3.6 Tore pro Partie - Ligahöchstwert mit Hannover 96 zusammen.

..., dass man Mainz eine gewisse „Ungeschicktheit im Zweikampf" nachsagen könnte? Der FSV (406) beging zwar weniger Fouls als Bremen (410), sah aber schon 17 Gelbe Karten mehr (insgesamt 57) als Werder (40).

..., dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team mit dem Ticker aus der Coface Arena und wird fortlaufend 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

..., dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erstes die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeilen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und darüber hinaus zu diskutieren.

Zusammengestellt von OPTA