Die Statistik: Trifft Arnautovic zum dritten Mal gegen Hoffenheim?

Marko Arnautovic war bei den letzten beiden Aufeinandertreffen mit Hoffenheim als Torschütze erfolgreich.
Profis
Freitag, 30.11.2012 // 15:38 Uhr

Ein Blick in die Statistik vor dem Hoffenheim-Spiel am Sonntag, 02.12.2012, um 15.30 Uhr, verrät: Gut, dass Marko Arnautovic wahrscheinlich rechtzeitig zum Gastspiel bei der TSG wieder fit wird (siehe Meldung), denn für den Österreicher war Hoffenheim in den letzten beiden Duellen ein gutes Pflaster. Arnautovic traf sowohl beim 2:1-Erfolg in Sinsheim, als auch beim 1:1-Unentschieden in der Rückrunde vor heimischer Kulisse.

Weitere spannende Fakten zur Partie in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena hat WERDER.DE für Sie zusammengefasst.

Wussten Sie schon, ...

..., dass Hoffenheim nur eins der acht Bundesliga-Duelle gegen Bremen gewinnen konnte? Zwei Remis und fünf Niederlagen musste die TSG einstecken. Der einzige Sieg gelang im August 2010 im heimischen Stadion mit 4:1.

..., dass die TSG die bislang schwächste Saison ihrer Bundesliga-Geschichte spielt? Nie zuvor hatten sie nach 14 Spielen so wenige Siege (3), Punkte (12) beziehungsweise soviele Niederlagen (8) und Gegentore (32). Mit 32 Gegentreffern ist "1899" auch die Schießbude der Liga, denn kein anderes Team kassierte bisher mehr als 25 Tore.

..., dass nur Hoffenheim (4) und Augsburg (2) in dieser Saison auswärts weniger Punkte geholt haben, als Bremen (5)? Insgesamt konnte Werder auswärts nur eins der letzten zwölf Bundesliga-Spiele für sich entscheiden - das 2:1 gegen Freiburg. Dagegen stehen acht Niederlagen bei nur drei Remis.

..., dass Werder in der Startphase nur schwer in Gang kommt? Keine Mannschaft erzielte weniger Tore in der Anfangsviertelstunde (lediglich eins), beziehungsweise kassierte mehr Gegentreffer (6).

..., dass der SVW am Sonntag den insgesamt 900. Auswärtspunkt in der Bremer Bundesliga-Historie einfahren könnte? In allen Auswärtsspielen der Bundesliga holten die Grün-Weißen zusammengerechnet bisher 897 Punkte. Mit einem Dreier in Sinsheim könnte man also ein kleines Jubiläum feiern.

..., dass der Ex-Werderaner Tim Wiese am Sonntag aufgrund einer Verletzung nicht gegen seinen alten Verein auflaufen kann? Der Keeper stand von 2005 bis zum Sommer sieben Spielzeiten bei Werder unter Vertrag, absolvierte 194 Bundesliga-Spiele und gewann mit dem SVW 2009 den DFB-Pokal. Wieses Verletzung beschert dem Duell ein Kuriosum: Es ist die erste Bundesliga-Begegnung zwischen Hoffenheim und Bremen überhaupt, an der Tim Wiese nicht mitwirken wird.

..., dass Markus Babbel als Hoffenheim-Coach die schwächste Quote aller Hoffenheimer Bundesliga-Trainer hat? Der ehemalige Profi holte im Schnitt nur 1.04 Punkte mit der TSG. Babbel konnte nur eins der letzten neun Bundesliga-Spiele gewinnen. Gegen Bremen konnte der ehemalige Trainer von Hertha BSC und dem VfB Stuttgart keines seiner vier Bundesliga-Begegnungen für sich entscheiden.

..., dass Knut Kircher Schiedsrichter der Partie sein wird? Der Rottenburger pfeift den SVW in dieser Spielzeit bereits zum dritten Mal. Am zweiten Spieltag leitete Kircher den 2:0-Heimerfolg im Nordderby mit dem HSV und am siebten Spieltag war der 43-Jährige Referee bei der bitteren 1:3-Pleite in Augsburg. Die Linienrichter beim Duell mit Hoffenheim sind Mark Borsch und Stefan Lupp, Vierter Offizieller ist Tobias Welz.

..., dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team mit dem Ticker aus der Wolfsburger Volkswagen Arena und wird fortlaufend 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

..., dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erstes die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeilen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und darüber hinaus zu diskutieren.

Zusammengestellt von OPTA