Die Statistik: Heimstärke gegen BVB in Erinnerung rufen

Harter Kampf um die Punkte: Aaron Hunt, hier im Duell mit Ilkay Gündogan, will gegen Borussia Dortmund punkten.
Profis
Donnerstag, 17.01.2013 // 14:34 Uhr

Wenn die Spielpaarung in jüngerer Vergangenheit SVW gegen BVB lautete, behielten die Dortmunder zumeist die Oberhand: Nur eine der letzten sechs Begegnungen konnte Grün-Weiß ...

Wenn die Spielpaarung in jüngerer Vergangenheit SVW gegen BVB lautete, behielten die Dortmunder zumeist die Oberhand: Nur eine der letzten sechs Begegnungen konnte Grün-Weiß für sich entscheiden. Sprechen auch weitere Fakten - aufgrund der zwei dominierenden Spielzeiten zuletzt - für den deutschen Meister, sollten sich die Bremer am Samstag vor allem an ihre Heimstärke erinnern: So stehen 30 grün-weiße Siege im Weser-Stadion auf der Haben-Seite. Zudem hat der Gegner am Samstag, 19.01.2013, 18.30 Uhr, insgesamt gegen kein anderes Team so viele Bundesliga-Spiele verloren wie gegen den SV Werder.

Interessante Fakten zum 90. Aufeinandertreffen der beiden Teams hat WERDER.DE für Sie zusammengefasst.

Wussten Sie schon, ...

..., dass Dortmunds letzte Niederlage zum Rückrundenauftakt schon knapp neun Jahre her ist? In den letzten acht Spielzeiten siegten die Borussen sechs Mal und holten zwei Remis. Beim 0:1 gegen Schalke 04 am 30.01.2004 unterlag das Team letztmalig nach der Winterpause.

..., dass der Ruhrpott-Klub nur eins der letzten 15 Pflichtspiele verloren hat? Nach nur drei Siegen aus den ersten neun Saisonspielen kommt das Team von Jürgen Klopp auch in der Meisterschaft immer besser in Fahrt. Nur das 2:3 gegen Wolfsburg am 16. Spieltag ging verloren - wettbewerbsübergreifend gab es zehn Siege und vier Unentschieden.

..., dass der BVB seit dem Mai 2011 kein Ligaspiel mit mehr als einem Tor Differenz verloren hat? Damals war die Borussia schon sicher Deutscher Meister und unterlag mit 0:2 - im Bremer Weser-Stadion.

..., dass die Bremer in 22 der letzten 23 Bundesliga-Spiele getroffen haben? Nur beim 0:2 gegen Bayern München Ende September gelang kein eigener Treffer. Schwarz-Gelb konnte allerdings sogar in 25 ihrer letzten 26 Bundesliga-Spiele ein Tor erzielen, einzig beim 0:0 gegen den VfB Stuttgart am 03.11.012 nicht.

..., dass Werder keines seiner letzten acht Bundesliga-Spiele ohne den gegen Dortmund gelbgesperrten Marko Arnautovic gewinnen konnte? Ohne den Österreicher gab es insgesamt drei Remis und fünf Niederlagen bei einem Torverhältnis von 7:19 Toren.

..., dass Dortmunds Mittelfeldregisseur Mario Götze zum Ende der Hinrunde noch einmal gewaltig aufdrehte? Der Nationalspieler war in seinen letzten acht Pflichtspielen an zwölf Toren direkt beteiligt: Er schoss sieben Tore und gab fünf Assists. Mit fünf Pflichtspieltoren war Götze auch der torgefährlichste Bundesliga-Spieler im Monat Dezember - und das mit nur vier Einsätzen.

..., dass Götze in puncto Torgefahr aber noch weit hinter Dortmunds Top-Torjägern Marco Reus und Robert Lewandowski liegt? Mit 14 Toren und 14 Assists ist Reus gemeinsam mit Leverkusens Stefan Kießling (25 Tore und drei Assists) der Top-Scorer der Bundesliga des Kalenderjahres 2012. Seine 14 Torvorlagen sind sogar einsame Spitze. Lewandowski kommt auf 23 direkte Torbeteiligungen in wettbewerbsübergreifend 26 Pflichtspielen in der laufenden Saison (16 Tore und sieben Torvorlagen). Das ist der Bestwert aller Bundesliga-Spieler.

..., dass Werder den Meister im Sommer schon einmal bezwingen konnte? Beim LIGA total!-Cup siegte Grün-Weiß im Finale mit 8:7 (3:3) nach Elfmeterschießen gegen die Borussia und holte sich damit den Titel (zum Spielbericht). Die Tore in der verkürzten Partie schossen Füllkrug, Ekici und Hunt. Der SV Werder ist damit neben dem Hamburger SV das einzige Team, dass gegen den BVB im abgelaufenen Kalenderjahr überhaupt drei Tore in 60. Minuten erzielen konnte.

..., dass Knut Kircher Schiedsrichter der Partie sein wird? Bereits zum vierten Mal leitet der 43-Jährige in dieser Saison schon ein Spiel mit Bremer Beteiligung - bisher pfiff er Hamburg (2:0), Augsburg (1:3) und Hoffenheim (4:1). An der Seitenlinie assistieren ihm Robert Kempter und Stefan Lupp sowie der Vierte Offizielle Florian Meyer.

..., dass dieses Match auch im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Handy unter mobile.werder.de verfolgt werden kann? Ab 18.15 Uhr berichtet das CLUB MEDIA-Team mit dem Ticker aus dem Bremer Weser-Stadion und wird fortlaufend 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

..., dass das CLUB MEDIA-Team ebenfalls via Twitter, Facebook und Google+ berichten wird? Bei Facebook sowie Google+ erfährt der Fan als Erstes die Aufstellung und wird zusätzlich in der Halbzeitpause über den Spielzwischenstand informiert. Bei Twitter haben alle Follower die Möglichkeit, in Echtzeit und in 140 Zeilen mit dem CLUB MEDIA-Team über den Spielverlauf und darüber hinaus zu diskutieren.

..., dass es auch zum Start in die Rückrunde wieder der HOL'AB! Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann auf der Werder App und auf der mobilen Internetseite von Werder Bremen fleißig getippt werden. Zu gewinnen gibt es wieder 5 von 500 Kisten HOL'AB! Getränke. Außerdem verlost HOL'AB! auch am Sonntag wieder zusätzlich eine exklusive Heimspiel-Tour im Original Hemelinger Bulli für vier Personen - mit Freibier, Freikarten und vielem mehr. Einfach das richtige Ergebnis tippen und mit etwas Glück jede Menge gute Getränke gewinnen. Hier geht es zum Gewinnspiel.

..., dass alle Werder-Fans die Chance haben, sich an dem Volkswagen Talk, der nach jedem Heimspiel im Anschluss an die Pressekonferenz im VIP-Club Ost stattfindet, zu beteiligen? Kurz nach Spielende können über den offiziellen Twitter-Account des SV Werder eigene Frage an den jeweiligen Talk-Gast gestellt werden. Die interessantesten Fragen finden dann den Weg in die Hände des Talkmasters Arnd Zeigler, der diese an den Spieler stellt. Mit Glück und Kreativität schafft es die Frage dann im Nachgang an den Talk auf die Facebook-Seite der Grün-Weißen. Die Fans, die jetzt schon wissen, welchem Spieler sie welche Frage stellen wollen, können ab sofort eine E-Mail mit dem Betreff: Volkswagen Talk (inkl. Spielernamen, Frage und Anschrift) an folgende Adresse schicken: sponsoring@volkswagen.de.

Zusammengestellt von OPTA