Festlich und familiär - Werder feiert Weihnachten in der Überseestadt

Profis
Dienstag, 11.12.2012 // 16:59 Uhr

Ein festlich geschmückter, überdimensionaler Weihnachtsbaum, der Besuch des Weihnachtsmanns und vor der Tür ein dichtes Schneetreiben - besser hätte die Kulisse der diesjährigen Werder-Weihnachtsfeier nicht sein können. Rund 330 Gäste feierten am Montagnachmittag im „El Mundo" in der Bremer Überseestadt.

In familiärer Atmosphäre verbrachten Spieler, Trainerteam, Betreuer, Werder-Mitarbeiter bei Kaminfeuer und Vier-Gänge-Menü einen gemütlichen Nachmittag. „Mich freut besonders, dass hier Werder-Mitarbeiter mit den Profis und dem Trainerteam gemeinsam feiern", sagte Präsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer. „Es ist das verdiente Fest zum Jahresausklang, auch für die Mannschaft hinter der Mannschaft. Auch in diesem Jahr wurden wieder großartige Ideen entwickelt und spannende Projekte angeschoben", bedankte sich Fischer.

„Es ist ein wirklich äußerst schöner Jahresabschluss, den sich alle redlich verdient haben", stimmte ihm Klaus Filbry zu. Der Vorsitzende der Geschäftsführung freut sich nach einem ereignisreichen Jahr auf die besinnliche Weihnachtszeit: „Über Weihnachten haben wir alle mal Zeit abzuschalten und unsere Akkus wieder aufzuladen."

Abschalten und Kräfte tanken werden wohl auch die Spieler über die Feiertage. Wie die meisten seiner Teamkollegen verbringt Nils Petersen Weihnachten im Kreise seiner Familie. „Das Haus wird voll sein und es wird leckeres, deftiges Essen geben. Ich hoffe aber auch, dass ich ein bisschen Ruhe genießen kann", sagte der 24-Jährige.