Werders Grillmeister - Die etwas andere Mittagspause

Auch die Werder-Spieler hatten nicht nur Hunger, sondern auch ordentlich Spaß.
Profis
Dienstag, 21.05.2013 // 15:10 Uhr

Der Dienstagmittag stand ganz im Zeichen der Werder-Gemeinschaft. Nachdem sich das Team am Vormittag in einer ersten Trainingseinheit auf die kommenden Testspiele vorbereitet hatte, lud die Mannschaft um Kapitän Clemens Fritz die Mitarbeiter der Geschäftsstelle zum Grillen in den Innenraum des Weser-Stadions ein. 

Auf dem Trainingsplatz am Morgen konnte der aufmerksame Zuschauer zunächst feststellen, dass der grün-weiße Kader immer dünner wird: Aaron Hunt, Özkan Yildirim und Sokratis fehlten verletzt, Kevin De Bruyne war schon auf dem Weg zur belgischen Nationalmannschaft. Den noch verbliebenen Spielern war trotz allem die Lockerheit anzumerken, die sich nach den anstrengenden und druckvollen letzten Wochen so langsam aber sicher zu verbreiten schien.

Locker ging es auch am Mittag im Rund der Arena zu als die Steaks (von WIESENHOF und Bley) auf den Grill und mit den leckeren Bulls Eye Saucengewürzt auf den Teller kamen. „Abgesehen von den Fans, die in den letzten Wochen enorm viel für uns getan haben, gilt den Mitarbeitern der Geschäftsstelle genauso ein großes Dankeschön. Auch die Kollegen haben uns immer wieder aufgebaut und ihren Teil dazu beigetragen, dass wir durch den Support so eng zusammengerückt sind und den Abstieg gemeinsam vermieden haben", äußerte sich Grillmeister Nils Petersen dankend.

Zlatko Junuzovic fügte an: „Das was die Mitarbeiter über die Saison für uns geleistet haben, wollten wir mit dieser Geste ein Stück weit zurückgeben. Nach der Mahlzeit bin ich nun auch gestärkt, den Oldenburgern den ein oder anderen Treffer einzuschenken."

Gesagt, getan - der Österreicher sorgte für den Führungstreffer in Oldenburg.

 

von Marcel Schmidt