Neue Saison, alte Sorgen: Wagner angeschlagen - Silvestre erfolgreich operiert

Skeptischer Blick: Sandro Wagner bekam am Sonntag ein Schlag auf das Sprunggelenk und klagt seitdem über Schmerzen.
Profis
Montag, 04.07.2011 // 19:51 Uhr

Als der Werder-Tross am Montagabend um 19.06 Uhr auf die Fahrräder stieg und sich auf in Richtung Hotel machte, da konnten die Grün-Weißen einen Haken an den ersten vollständigen Trainingstag auf Norderney machen. Ein Strandlauf vor dem Frühstück, eine kraftraubende Einheit ...

Als der Werder-Tross am Montagabend um 19.06 Uhr auf die Fahrräder stieg und sich auf in Richtung Hotel machte, da konnten die Grün-Weißen einen Haken an den ersten vollständigen Trainingstag auf Norderney machen. Ein Strandlauf vor dem Frühstück, eine kraftraubende Einheit mit Sprung- und Koordinationsübungen am Vormittag sowie Spielformen mit verschiedenen Schwerpunkten am späten Nachmittag. 27 Akteure folgten dabei den Anweisungen von Cheftrainer Thomas Schaaf.

Mit dabei war nach überstandenem Magen-Darm-Infekt auch Neuzugang Lukas Schmitz, der breites am Sonntagmorgen in Bremen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen war. Nicht mit von der Partie war hingegen Sandro Wagner. Der 23-Jährige hat bei der letzten Einheit in Bremen vor der Abreise auf die Nordseeinsel einen Schlag auf den Knöchel bekommen. „Ich bin halt nur durch Fouls zu stoppen", sagte Wagner schmunzelnd, um anschließend zu erklären, dass er wieder Probleme mit seinem Sprunggelenk hat, mit denen er schon zum Ende der abgelaufenen Saison zu kämpfen hatte. „Es ist nichts schlimmes, aber es stört", erklärte Wagner, der eine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining anstrebt.

Darauf hofft auch Thomas Schaaf. „Heute wäre es noch zu früh gewesen, aber morgen oder übermorgen könnte er wieder einsteigen", so der Werder-Coach. Während die Teamkollegen also auf dem Sportplatz schwitzten, trainierte Wagner am Montag individuell. „Ich bin am Strand laufen gewesen und habe im Kraftraum gearbeitet", so der Stürmer. Längere Zeit pausieren muss hingegen Jungprofi Özkan Yildirim. Der 18-Jährige hat aufgrund einer Verletzung am Wadenbein die Reise ins Trainingslager nicht mit angetreten und wird zunächst ausfallen.

Auf der Verletztenliste befindet sich seit dem Trainingsstart auch Mikael Silvestre, der wgen eines Knorpeldefekts im linken Knie ausfällt. Von ihm gab es am Montag positive Nachrichten: "Wir sind froh, dass die OP gut verlaufen ist. Es gab keine Komplikationen. Jetzt hoffen wir für Mikael auf einen schnellen Weg zurück zum Team und werden ihn dabei unterstützen", so Geschäftsführer Klaus Allofs.

von Norderney berichtet Dominik Kupilas

Folgende 28 Spieler sind mit auf Norderney:

Wiese, Wesley, Borowski, Arnautovic, Fritz, Avdic, Marin, Rosenberg, Schmitz, Hunt, Kroos, Wagner, Ekici, Mielitz, Wolf, Trybull, Schindler, P. Stevanovic, Vander, A. Stevanovic, Trinks, Thy, Balogun, Schoppenhauer, Düker, Mlynikowski, Bargfrede, Hyde