Das Nordderby - der Tag der Rekorde

Werders Facebook-Präsenz erfreute sich rund um das Nordderby großer Beliebtheit.
Profis
Freitag, 24.02.2012 // 13:38 Uhr

Der 3:1-Sieg im Nordderby gegen den Hamburger SV am vergangenen Samstag war nicht nur aus sportlicher Sicht ein erfolgreicher Tag für den SV Werder. Einen Erfolg konnten die Grün-Weißen am 18.02.2012 auch bei den vereinseigenen Auftritten in den Sozialen Medien verzeichnen. Die Zahl der Follower bei Twitter durchbrach an diesem Tag beispielsweise die 30.000er-Marke.

„Damit haben wir in nur knapp zwei Monaten 5.000 Follower dazugewonnen", freut sich Mediendirektor Tino Polster. „Dieser Zuwachs ist sicherlich auch darin begründet, dass wir unseren Twitter-Kanal seit der Rückrunde auch verstärkt bei Auswärtsreisen der Mannschaft und an den Spieltagen bespielen. Im Nordderby haben wir den Fans die Möglichkeit geboten, Fragen an uns zu stellen, die unser Online-Team direkt aus dem Stadion beantwortet hat", so Polster weiter.

Noch beachtlicher als der Anstieg der Follower bei Twitter, sind die Zahlen, die rund um das Spiel beim HSV bei Facebook erreicht wurden. „Da haben wir an dem Wochenende einige Rekorde aufgestellt", freut sich Polster nicht nur über die rund 1.700 neuen Werder-Facebook-Fans, die der Derbysieg-Tag gebracht hat. Auch die einzelnen Beiträge auf der Pinnwand erfreuten sich großer Beliebtheit. Der Post „Die Nummer 1 im Norden sind wir..." , der direkt nach Spielende veröffentlicht wurde, wurde beispielsweise von 24.289 Werder-Fans „geliked" und über 11.000 Mal in den eigenen Profilen geteilt. „Das sind fast doppelt so viele „Gefällt mir"-Angaben, wie nach anderen tollen Siegen oder späten Toren", weiß Werders Mediendirektor.

Insgesamt wurden in der Woche des Derbys - vom 12.02. bis 19.02.2012 - über 500.000 Personen mit den Beiträgen auf der Pinnwand des offiziellen Facebook-Auftritts des SV Werder erreicht. „Beachtlich ist auch die virale Reichweite", freut sich Polster über die 265.856 Personen, die eine Meldung über die Werder-Seite gesehen haben, die von einem Freund der User erstellt wurde. Angesichts dieser Zahlen ist es nicht verwunderlich, dass die Tatsache, dass nur wenige Tage nach dem Nordderby die Marke von 350.000 Fans erreicht wurde, beinahe in den Hintergrund gerückt.