Premiere am "Tag der Fans": Die neue WERDER CARD

Die Mannschaftspräsentation am Tag der Fans. Im letzten Jahr in der Bremen Arena, dieses Mal im Weser-Stadion.
Profis
Donnerstag, 21.07.2011 // 15:24 Uhr


Warum kann ich im Weser-Stadion nicht mehr mit Bargeld bezahlen?

Mit der neuen WERDER CARD beginnt im Weser-Stadion das Zeitalter des bargeldlosen Bezahlens. Künftig können die Besucher im gesamten Stadionbereich ausschließlich mit der WERDER CARD zahlen. Erhältlich ist die praktische Plastikkarte ab sofort im Ticket-Center am Weser-Stadion. Warum es die WERDER CARD überhaupt gibt, wo genau man sie bekommt und wie sie funktioniert? WERDER.DE liefert die Antworten:

Die Einführung des „Cashless Payment" (bargeldloses Bezahlen), ist vor allem als Vorteil für den Fan zu verstehen. An den Kiosken entfallen künftig Rechnerei, Geldsuche und lästiges Nachzählen. Die WERDER CARD im verkürzt also die Wartezeit und macht den Besuch im Weser-Stadion noch komfortabler.

Wo bekomme ich die WERDER CARD und wie kann ich sie aufladen?

Die WERDER CARD feiert ihre Premiere am kommenden Sonntag beim ‚Tag der Fans', wo sie erstmals in Umlauf gebracht wird. Fans und Interessierte erhalten die Karte, die keinen Pfand kostet, außerhalb der Spieltage im Ticketcenter. Dort kann die WERDER CARD auch mit einem Verzehrguthaben aufgeladen werden.

An Spieltagen ist die WERDER CARD bei entsprechend gekennzeichneten Mitarbeitern mit mobilen Auflade-Geräten, sowie an den Ticket-Tageskassen (bis zu 24 Stellen) erhätlich. Im gesamten Weser-Stadion verteilt befinden sich außerdem 19 stationäre Karten-Servicestationen, an denen man die WERDER CARD bekommen kann.

Die WERDER CARD wird nur mit einer Mindestaufladung von 5 € ausgegeben. Sie kann in Fünfer-Schritten mit jedem gewünschten Betrag zwischen 5 € und 150 € aufgeladen werden. Am bequemsten kann man die WERDER CARD von zuhause aus aufladen - via Internet auf WERDER.DE. Im Ticketcenter, an den Ticket-Tageskassen und den stationären Karten-Servicestationen kann die WERDER CARD mit Bargeld , EC- oder Kreditkarte aufgeladen werden. Die Aufladung bei den Mitarbeitern mit mobilen Geräten ist nur mit Bargeld möglich, die Onlineaufladung lediglich mit einer Kreditkarte.

Wir empfehlen allen Fans, sich bereits vor dem ersten Stadionbesuch mit einer WERDER CARD auszurüsten, um eventuelle Wartezeiten bei der Ausgabe und Aufladung am ersten Spieltag zu vermeiden.

Wo muss die WERDER CARD eingesetzt werden?

Das Cashless-Payment wird im gesamten Weser-Stadion eingeführt. Auch auf dem Stadionvorplatz können Besucher künftig Stadionwurst, Bier und Pommes ausschließlich mit der WERDER CARD kaufen. Einzige Ausnahmen bleiben der Gäste-Bereich, wo weiterhin bar gezahlt werden kann und die Werder Fan-Welt, wo sowohl die WERDER CARD als auch herkömmliche Zahlungsmittel akzeptiert werden.

 

Wie kommt man an das Restguthaben auf der Karte?

Mögliche Restbeträge können nach Spielende sofort wieder bar ausgezahlt werden - an den Ticket-Tageskassen oder den stationären Kartenservicestationen im Weser-Stadion. Dafür entstehen keine Gebühren.

Eine Rückerstattung ist aber auch per Banküberweisung möglich, wenn die Karte eingeschickt wird. In diesem Fall muss das Restguthaben allerdings über einem Euro liegen, da bei der Rücküberweisung eine Aufwandsentschädigung von 1 € fällig wird. Das Guthaben ist bis zum Gültigkeits-Ablauf der Werder Card (max. zwei Spielzeiten ab Ausgabe der Karte) nutzbar. Anschließend ist die Rückerstattung des Guthabens noch zwei Jahre möglich. Alternativ kann das Guthaben auch auf eine neue gültige WERDER CARD übertragen werden.

Was ist mit dem Thema Datenschutz?

Die WERDER CARD bleibt Eigentum von Werder Bremen und wird anonym an den Kunden ausgegeben. Es werden keine personengebundenen Konsumdaten erfasst. Das heißt auch, dass die WERDER CARD bei Verlust wie Bargeld zu verstehen ist. Das darauf gespeicherte Guthaben geht verloren.

 

Weitere Information zu der Veranstaltung:

Die Parkplätze 5 und 6 stehen den Besuchern als Parkfläche zur Verfügung. Aufgrund des erwarteten Andrangs empfiehlt Werder Bremen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel - der an Spieltagen bekannte Park & Ride-Service wird am Tag der Fans nicht angeboten.