Sehnsucht nach Konstanz auf diesem Niveau

Wiese stimmt an, die restlichen Grün-weißen tanzen nach: Großer Jubel nach dem 3:0-Nordderbysieg gegen Hannover.
Profis
Sonntag, 11.03.2012 // 20:03 Uhr

Klaus Allofs brachte es auf den Punkt: "Wenn wir so spielen wie gegen Hertha BSC werden wir unsere Ziele in diesem Jahr nicht erreichen. Wenn wir so spielen wie heute, dann schaffen wird das." Die Stimmen aus der Mixed-Zone: ...

Klaus Allofs brachte es auf den Punkt: "Wenn wir so spielen wie gegen Hertha BSC werden wir unsere Ziele in diesem Jahr nicht erreichen. Wenn wir so spielen wie heute, dann schaffen wird das. Das war ein Pflichtsieg, wenn es darum geht in die internationalen Plätze zu kommen. So müssen wir jetzt aber mal konstant weiterspielen." Konstanz heißt der große Wunsch aller Werder-Akteure.

Tim Wiese stimmt zu: "Das war heute ganz wichtig, aber jetzt müssen wir auch mal weiter gewinnen. Wir hatten alle die Hoffnung, dass es nach dem Nordderby gegen den Hamburger SV so weitergeht, aber da kam nichts. Deswegen hat dieser Sieg heute auch nichts zu bedeuten. Es war ein guter Schritt, aber mehr nicht. Alles andere müssen wir in dieser Woche wieder erarbeiten. Jetzt werden wir sehen, wie wir uns in Dortmund verkaufen. Wir haben nicht zu verlieren und müssen daraus mal was machen."

Claudio Pizarro äußerte sich zu diesem Thema optimistisch. "Ich war heute nicht überrascht über die Leistung, die wir abrufen konnten. Ich war eher überrascht über unsere Leistung bei den letzten beiden Niederlagen. Jetzt haben wir aber wieder die Effektivität gezeigt, die uns da gefehlt hat. Da müssen wir jetzt weitermachen."

Das Thema Konstanz war aber nicht das einzige, das in der Mixed Zone nach dem Spiel besprochen wurde. Es ging auch um folgende Themen:

Die Höhe des Sieges und den Spielverlauf:

Klaus Allofs
"Das 3:0 bedeutet nicht, dass wir heute sehr gut und die Hannoveraner sehr schlecht gespielt haben. Aber wir konnten uns in den entscheidenden Szenen durchsetzen. Das ist uns im letzten Heimspiel gegen Nürnberg nicht gelungen. Der Sieg ist aber verdient."

Tim Wiese
"Der Sieg ist ein bisschen zu hoch ausgefallen. Nach 20, 30 Minuten waren wir mit dem Unentschieden glücklich. Nach dem ersten Treffer sind wir dann besser ins Spiel gekommen. Ich weiß aber nicht, wo wir wieder in den ersten Minuten waren."

Thomas Schaaf
"Wir haben nicht so gut begonnen, aber in der zweiten Halbzeit haben wir klarer und deutlicher gespielt. Wir haben uns bei den Aktionen in Richtung Tor verbessert gezeigt. Gut war es, dass die Mannschaft nach dem mäßigen Start nicht nachgelassen hat und immer weiter probiert hat, ins Spiel zu kommen."

Mirko Slomka
"Der Sieg geht in Ordnung. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, Werder hat es uns vorgemacht. Sie sind in Führung gegangen mit dem Standardtreffer von Claudio Pizarro. Das schnelle zweite Tor nach der Pause hat uns dann die Motivation geraubt. Werder war danach die viel stärkere und robustere Mannschaft."

Die Leistung von Torhüter Tim Wiese:

Klaus Allofs
"Geholfen hat uns heute, dass wir in der ersten halben Stunde etwas Glück und einen starken Torhüter hatten."

Clemens Fritz
"In den ersten 30 Minuten hatte Hannover einige gute Möglichkeiten, da hat uns Tim im Spiel gehalten. Wir wissen was wir an ihm haben, was er für Qualitäten besitzt. Zwei Bälle hat er riesig rausgeholt. Da hätten wir auch in Rückstand geraten können, da müssen defensiv besser stehen."

Tim Wiese
"Ich bin mit meiner Leistung zufrieden, aber es ist auch so, dass man natürlich genau für solche Aktionen im Tor steht. Das wird auch erwartet. Ich versuche nur, der Mannschaft weiterzuhelfen."

Die Verletztenmisere der Werderaner

Klaus Allofs
"Ich hoffe, dass wir in den nächsten Wochen nicht mehr so dezimiert werden. Diese Woche war es die Geschichte mit der Arnautovic-Verletzung, dann meldete sich Francois Affolter über Nacht krank und nach 18 Minuten muss Marko Marin das Feld verlassen. Das sind alles Dinge, mit denen die Mannschaft umgehen muss. Heute hat sie das gut geschafft, aber es wäre schon wichtig, wenn auch mal der eine oder andere wieder zurückkommt."

Thomas Schaaf
"Wir mussten heute schnell auf Marko Marin verzichten. Er hatte Probleme im vorderen Oberschenkel. Er hat mindestens eine Verhärtung der Muskulatur. Alles weitere werden wir nach genaueren Untersuchungen sehen."

Aus dem Weser-Stadion berichten Michael Rudolph, Dominik Kupilas und Timo Volkmann