Neue Homepage: Prödl will online durchstarten

Sebastian Prödl freut sich über seinen neuen Internetauftritt.
Profis
Dienstag, 16.08.2011 // 11:50 Uhr

Auf dem Rasen feierte Sebastian Prödl am Sonntag bei der unglücklichen 0:1-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen sein Bundesliga-Comeback, im Internet macht der österreichische Nationalspieler mit seiner brandneuen und innovativen Homepage bereits seit Anfang lezter Woche auf sich aufmerksam. Die Website, die am Montag, 08.08.2011, an den Start gegangen ist, ist "state-of-the-art" und hebt sich besonders durch Animationen, einen Blog per MMS sowie einer neuartigen Fansection mit Bild-Upload und vielen anderen Features, die nicht nur funktionell sind, sondern auch Spaß bereiten, von anderen Seiten ab.

"Die Fans sind mir sehr wichtig"

„Mein Ziel war es, für die Fans und User eine schlichte, unkomplizierte Homepage zu gestalten, die aber auch einen "Aha-Effekt" erzeugt", erklärt Prödl, der mit dem Ergebnis sehr zufrieden ist. „Alle, die an der Gestaltung und Umsetzung der Seite mitgewirkt haben, können stolz sein. Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Resultat spricht für sich", so der 24-Jährige, der hofft, dass „den Fans die Seite auch gefällt." 

Um die Anhänger immer auf dem neuesten Stand zu halten, wird der Innenverteidiger mit regelmäßigen Blogs über die Ereignisse bei Werder und in der Nationalmannschaft, aber auch über seine ganz persönlichen Gedanken informieren. „Die Fans sind mir sehr wichtig. Gerade im immer überhitzteren Profifußball ist es ganz wichtig, auch auf die Bedürfnisse und Anliegen der Fans einzugehen. Das habe ich mir fest vorgenommen", verspricht Prödl, der seine Anhänger neben der Homepage auch auf der offiziellen Facebook-Seite auf dem Laufenden halten möchte.