Marko Marin bricht Training ab

Nach 20 Minuten war für Werders Mittelfeldmann Schluss - Marins Muskelprobleme brachen wieder auf.
Profis
Mittwoch, 14.09.2011 // 13:58 Uhr

Rückschlag für Marko Marin. Der 22 Jahre alte Werderaner wollte nach eigenen Aussagen Mitte dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Wie angekündigt wirkte Marin in der Einheit am Mittwochvormittag, 14.09.2011, die ersten 20 Minuten auch mit, ehe er das Training doch vorzeitig abbrechen musste.

„Die Beschwerden sind wieder aufgebrochen. Ich muss erst einmal zum Doc, dann weiß ich mehr", berichtete Marko Marin (ab 19.15 Uhr im "Sportblitz" zu Gast) auf dem Weg in den Kabinentrakt von seinen neuerlichen Muskelproblemen. „Er hatte gestern das Gefühl, dass alles wieder okay ist. Im Laufe des Trainings ging es dann aber nicht", so Werder-Coach Thomas Schaaf am Mittwoch dazu, ohne dabei eine Einschätzung geben zu können, wie lange Werders „Zehner" nun ausfallen wird.

Doch die Grün-Weißen haben im bisherigen Saisonverlauf gezeigt, dass sie in der Breite gut aufgestellt sind. „Mehmet ist ein Thema für uns. Er ist sehr engagiert und absolut im Team drin, zuletzt fehlte nur die Spielpraxis. Hier in Bremen sind die Elemente von der Spielausrichtung her anders. Da muss er sich noch einfinden", äußerte sich Schaaf im Hinblick auf den ehemaligen Nürnberger, der eine Option für das Bundesligaspiel am kommenden Samstag bei den Franken darstellt.   

Florian Hartherz hat dagegen seine Adduktorenprobleme vollständig auskuriert und könnte somit wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Doch da der 18-Jährige vormittags die Schulbank drücken muss, konnte Hartherz am Mittwoch nicht mitwirken. Gemeinsam mit Fitness-Trainer Yann-Benjamin Kugel wird der Youngster - genau wie am Vortag - auch im Laufe des Mittwochs eine Einheit absolvieren. „Wir müssen das noch klären, wie ich zukünftig Schule und Training miteinander vereinbaren kann", gab Hartherz kurz Auskunft.