Tim Wiese vor sechstem Länderspieleinsatz

Wurde von Bundestrainer Löw für die beiden Testspiel in der Ukraine und gegen die Niederlande nominiert: Tim Wiese.
Profis
Freitag, 04.11.2011 // 12:15 Uhr

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel" - diese Binsenweisheit des ehemaligen legendären Bundestrainers Sepp Herberger trifft auch auf einige Werderaner nach der Bundesligapartie gegen ...

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel" - diese Binsenweisheit des ehemaligen legendären Bundestrainers Sepp Herberger trifft auch auf einige Werderaner nach der Bundesligapartie gegen den 1. FC Köln (am morgigen Samstag, 05.11.2011, um 15.30 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) zu. So sind Bremens Nationalspieler Anfang kommender Woche mit ihren Auswahlmannschaften in Europa unterwegs. Ob Play-off-Spiel zur EURO 2012, Test- oder U 21-EM-Qualifikationspartie - die Palette ist bunt gemixt.

Werder-Keeper Tim Wiese wurde am heutigen Freitagmittag, 04.11.2011, von Bundestrainer Joachim Löw für die beiden Länderspiele in der Ukraine (Freitag, 11.11.2011, um 20.45 Uhr) in Kiew und in Hamburg gegen die Niederlande (Dienstag, 15.11.2011, 20.45 Uhr) nominiert. Wieses Einsatzchancen in Kiew stehen dabei sehr gut. Denn Manuel Neuer wird eine Pause gegen die Ukraine gegönnt. Erst zum Test gegen die Niederlande gehört Neuer dem dann 24-köpfigen Aufgebot an.

Mit der türkischen Nationalmannschaft bestreitet Mehmet Ekici die beiden wohl wichtigsten Spiele in den letzten Monaten. Zunächst muss die Türkei am Freitag, 11.11.2011, um 20.05 Uhr in Istanbul auf eigenem Boden gegen Kroatien im ersten Play-off-Spiel zur EM 2012 ran, ehe am Dienstag, 15.11.2011, das Rückspiel in Zagreb (ebenfalls um 20.05 Uhr) stattfindet. Der Sieger nach Hin- und Rückspiel erhält ein Ticket zur EURO 2012 in Polen und in der Ukraine.

Bei der EM sicher dabei ist indes Werders griechischer Abwehrmann Sokratis, der mit seinen Südosteuropäern zu zwei Testspielen antreten wird. Den Anfang macht das Match am Freitag, 11.11.2011, in Piraeus gegen Russland. Weiter geht's dann am darauffolgenden Dienstag mit dem Testkick gegen Rumänien.

Ein wenig Europameister-Luft schnuppern derweil Marko Arnautovic und Sebastian Prödl im ukrainischen Austragungsort Lviv. Die Österreicher, die sich nicht für das Turnier in Polen und der Ukraine qualifizieren konnten, testen am Dienstag, 15.11.2011, um 20 Uhr, beim EM-Co-Gastgeber.

Ebenfalls am Dienstag, 15.11.2011, möchte Aleksandar Ignjovski mit seiner serbischen U 21-Auswahl in Nordirland die Spitzenposition in der Gruppe 4 der U 21-EM-Qualifikation vor Dänemark (allerdings ein Match weniger) festigen.

In der „Internationalen Spielrunde" geht es für Lennart Thy und die deutsche U 20-Nationamannschaft in den 5. Spieltag. Die Junioren, die die Tabelle souverän vor Italien anführen, sind am Samstag, 12.11.2011, beim Schlusslicht Polen zu Gast. Mit Clemens Schoppenhauer, Florian Trinks sowie Bernd Düker stehen drei weitere Grün-Weiße auf Abruf.

Eine Junioren-Abteilung tiefer werden Florian Hartherz, Tom Trybull und Niklas Füllkrug mit der U 19 zwei Testmatches gegen Ägypten bestreiten. Am Freitag, 11.11.2011, um 18.30 Uhr, starten die Deutschen in Pirmasens gegen die Nordafrikaner, bevor zwei Tage später am 13.11.2011, um 11 Uhr, in Dillingen erneut gegen Ägypten getestet wird.