Bibber-Temperaturen lassen „Juno“ kalt

Nur Gewöhnungssache: Zlatko Junuzovic spielte trotz eisiger Kälte in kurzer Trainingshose.
Profis
Dienstag, 31.01.2012 // 17:38 Uhr

Unbeeindruckt zeigte sich Werders zweiter Wintertransfer in dieser Saison von den eisigen Temperaturen. „Ich bin diese Kälte aus Österreich gewohnt. Das ist kein Problem für mich", so „Juno", der als einer der ganz wenigen grün-weißen Akteure mit einer kurzen Trainingshose auflief.

Clemens Fritz und Co. hießen am Dienstagnachmittag, 31.01.2012, den zweiten Winter-Transfer der Grün-Weißen willkommen. So stieg Zlatko Junuzovic nach seiner individuellen Einheit vom Vortag „richtig" ins Training ein. „Meine erste Einheit war gut und intensiv. Es hat Spaß gemacht", so der 24 Jahre alte Österreicher.

Das Training vollständig wieder aufgenommen hat Werders zweiter Österreicher, Marko Arnautovic. „Ich habe noch leichte Schmerzen, aber das ist auch noch normal", berichtete der Angreifer, der sich vor knapp einer Woche eine Bauchmuskelverletzung zuzog. Ein erstes Bild konnte sich Arnautovic in den 80 Minuten zuvor von seinem Landsmann Junuzovic verschaffen: „Es war sein erstes Training. Zlatko muss erst einmal die ganzen Eindrücke verarbeiten, die neuen Teamkollegen kennenlernen. Er war schon ein bisschen nervös, aber er ist ein super Spieler, das war auf Anhieb zu erkennen."

Weiterhin an eine Rückkehr auf den Trainingsplatz arbeiteten derweil Naldo, Aaron Hunt sowie Tim Borowski. Im Fitnessraum standen individuelle Übungen auf dem Programm.

Aufgrund der schlechten Bodenverhältnisse auf dem Trainingsplatz wird die Einheit am morgigen Mittwoch, 01.02.2012, in das Bremer Weser-Stadion verlegt. Das Training wird für Fans nicht zugänglich sein.