Feuer unterm Dach bei Goldschmied "Iggy"

Für das WERDER MAGAZIN machte Werder-Profi Aleksandar Ignjovski einen Ausflug in seine Vergangenheit.
Profis
Donnerstag, 13.10.2011 // 17:01 Uhr

Auf dem Platz ist Aleksandar Ignjovksi der ehrgeizige, heißblütige Terrier, der seine Mission hartnäckig und mit viel Energie erfüllen will. Das WERDER MAGAZIN hat in seiner aktuellen Ausgabe nun seine ruhige, handwerkliche Seite beleuchtet.

"Iggy", der Profifußballer mit der Goldschmied-Ausbildung, wurde in die Bremer Böttcherstraße entführt, in eine Kunstwerkstatt. "Ich war jetzt schon zwei Jahre nicht mehr in so einer Werkstatt. Es ist sehr spannend für mich, hier zu sein. Ich kenne alle Werkzeuge", strahlte der kleine Serbe als er den ungewöhnlichen Interview-Ort betrat. Seine Tante hat ihn als Goldschmied auserkoren. "Sie wusste, dass ich schon als Kind gern gemalt habe. Offensichtlich hat sie bei mir ein künstlerisches Talent gesehen."

Feilen, schleifen, löten statt grätschen, sprinten, flanken - für Aleksandar Ignjovski kein Problem. "Vor allem das Entwerfen der Schmuckstücke, die Skizzen für Ringe oder Ketten - dabei kann man kreativ sein, das gefällt mir. Natürlich macht es dann auch Spaß, anhand einer Skizze das entsprechende Stück herzustellen und seine Entstehung zu verfolgen. Es ist viel Arbeit, bei der man eine enorme Geduld haben muss."

Geduld brauchte der 20-Jährige in seiner Fußballer-Karriere noch nicht all zu viel. Steil ging es mit ihm nach oben. Auch der Traum Bundesliga hat sich bereits erfüllt. Im WERDER MAGAZIN spricht er ausführlich über seine Vergangenheit, seine Wünsche und seine Einstellung zu Facebook und Twitter.

Das komplette Interview mit Aleksandar Ignjovski erscheint im neuen WERDER MAGAZIN pünktlich zum Heimspiel gegen Borussia Dortmund, am Freitag, 14.10.2011. Die Ausgabe wird 1,50 Euro kosten und natürlich im Weser-Stadion, aber auch in den guten Zeitschriften-Läden der Region erhältlich sein.