(B)Logbuch Norderney 3: Im Angesicht der Tiger

Vorsicht! Der "Tiger" im Team (Torwarttrainer Michael Kraft) ist heiß auf die Tiger im Mannschaftshotel.
Profis
Mittwoch, 06.07.2011 // 12:39 Uhr

Was für ein Bild: Michael Kraft, unser Torwarttrainer, sitzt im Speisesaal zwei Tigern gegenüber. Zwei Prachtexemplare, die aber zum Glück nur als Gemälde an der Wand hängen. „Der Tiger", sagte der Tiger (bekanntlich sein Spitzname) eben beim Frühstück, „ist ein wunderschönes Tier, so kraftvoll und geschmeidig!"

Vorbereitungsstart heißt auch immer "Auf nach Norderney!" Die Werder-Profis sind vom 3. bis 8. Juli 2011 wieder auf der ostfriesischen Insel und legen die Grundlagen für die kommenden Monate. Werders Mediendirektor ist mit der Mannschaft vor Ort und kann aus dem engsten Umfeld interessante Einblicke geben, Anekdoten sammeln und als Norderney-Fan auch selbst Wissenswertes über die Insel berichten.

 

Was für ein Bild: Michael Kraft, unser Torwarttrainer, sitzt im Speisesaal zwei Tigern gegenüber. Zwei Prachtexemplare, die aber zum Glück nur als Gemälde an der Wand hängen. „Der Tiger", sagte der Tiger (bekanntlich sein Spitzname) eben beim Frühstück, „ist ein wunderschönes Tier, so kraftvoll und geschmeidig!" Und genau deshalb geht ihm, dem „Tiger", ein Gedanke nicht aus dem Kopf: „Wie komm ich nur an dieses Bild ran?" Guter Tipp fürs Personal: Bild ganz schnell anketten und alarmsichern. Ansonsten hält sich unser Dessertkönig diesmal beim Verspeisen von süßen Versuchungen merklich zurück. Stattdessen haben es ihm die zahlreichen, leckeren Fischvariationen angetan, die täglich zur Auswahl stehen. Davon darfs auch etwas mehr sein.

Es bleibt dabei, Norderney bedeutet in erster Linie harte Arbeit für die Spieler, bietet aber auch Gelegenheit andere Dinge auf den Weg zu bringen. So wurde gestern ein Laptop zur Anlaufstelle für die Profis. Darauf gespeichert eine Auswahl von Actionfotos, aufgenommen in der vergangenen Woche bei einem Training im Weser-Stadion. Es geht um die Motive für die neuen Autogrammkarten. Die Aufgabe der Spieler: sich ihr bestes Foto selbst herauszupicken. Ebenfalls auf der Agenda: Das Ausfüllen unserer beliebten Fragebögen für das WERDER Magazin und den Internetauftritt. Dort wird man unter anderem erfahren, dass Marko Arnautovic am liebsten Cevapcici isst.

Nicht gefragt wurde, wie Marko es mit dem Naturschutz hält. Auf Norderney gibt es sehr viele seltene und geschützte Vogelarten. Welche davon ihre Nester in den Bäumen am Trainingsplatz bauen, wissen wir nicht. Wir wissen nur, dass sie die Einschläge am Dienstagmorgen nicht überlebt haben können. Den Abschluss einer Übung beim Zirkeltraining bildete der Torschuss. „Astro" hat wirklich einen Schuss wie ein Pferd, leider war zweimal eine heftige Streuung nach oben drin. Dass der Baum noch Laub hat, ist ein Wunder.

Jedenfalls hatten die Balljungen gut zu tun. Die B-Jugendlichen des Inselvereins TUS Norderney sind täglich bei uns im Einsatz. Ab heute haben sie Ferien, aber gestern? Um kurz nach 11 Uhr waren sie schon auf dem Platz. „Die werden doch nicht etwa die Schule geschwänzt haben?" Hatten sie nicht. Schon nach der dritten Stunde war ganz regulär frei. Alle Jahre wieder organisiert uns Rudi König von der Agentur KEM das Trainingslager und auch diesen Service. An dieser Stelle schon mal Dankeschön. Klappt wieder alles prima. Vielleicht könnte Rudi noch schnell das Tigerbild kopieren lassen, dann wären alle wunschlos glücklich.