Arnautovic trifft fünffach und übt sich in Bescheidenheit

Marko Arnautovic erzielte im ersten Testspiel gegen den SV Meppen fünf Treffer.
Profis
Donnerstag, 07.07.2011 // 19:45 Uhr

Am Mittwochabend bestritt Werder das erste Testspiel der neuen Saison und gewonnen mehr als deutlich - 13:1. Zugegeben: Ein eindrucksvolles Ergebnis. Ebenso eindrucksvoll war der Auftritt von Marko Arnautovic. Der Österreicher zeigte sich in der Begegnung gegen den Regionalliga-Aufsteiger besonders torhungrig und trug sich gleich fünfmal in die Torschützenliste ein.

Für den Österreicher ein Start nach Maß. „Es war ein guter Auftakt. Wir haben sehr gut angefangen und schon zur Halbzeit mit 10:1 geführt. Dass wir im zweiten Durchgang einen Gang zurückgeschaltet haben, war aufgrund der Belastung auch okay. Insgesamt können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein und ich bin es aufgrund meiner fünf Treffer auch", so das Fazit des 22-Jährigen, der aber auch deutlich macht, dass „längst noch nicht alles gepasst hat. Ich habe noch Fehler gemacht, die ich noch abstellen möchte. Aber ich denke, das ist normal für ein Trainingslager."

Hinter das erste Trainingslager auf Norderney können die Grün-Weißen schon fast einen Haken machen, steht Freitagnachmittag bereits die Rückreise an. „Norderney ist hart, aber es hat der Mannschaft und auch mir persönlich sehr gut getan. Ich fühle mich gut und wir haben noch die Tage in Erfurt und das Trainingslager in Donaueschingen vor uns. Danach werden wir fit sein für die anstehende Saison." In der möchte Arnautovic „einiges besser machen. Vergangenheit ist Vergangenheit. Ich blicke in Zukunft, werde Vollgas geben und versuchen mich zu verbessern", so der Stürmer. Anlass für diese Annahme gibt die Tatsache, dass „ich jetzt voll drin bin im Team. Ich habe mich super integriert."

Voll drin war er auch im Spiel gegen den SV Meppen, in dem er als einer der wenigen die gesamten 90 Minuten absolvierte. „Die haben mir gut getan. Ich freue mich über die Spielzeit und werde jede Minute nutzen um Gas zu geben", verspricht Arnautovic. Vielleicht zeigt er sich am Freitag beim Testkick gegen den dänischen Erstligisten FC Midtjylland erneut so treffsicher - die Werder-Fans würde es freuen.

Von Norderney berichtet Dominik Kupilas