Vor dem Stuttgart-Spiel: Mit Naldo, ohne Pizarro

Das letzte Training der Profis vor dem Stuttgart-Spiel wollten viele Werder-Fans am Samstag hautnah mitverfolgen.
Profis
Samstag, 26.11.2011 // 17:12 Uhr

Mit Naldo, ohne Pizarro - diese zwei fraglichen Personalien konnten am Samstagnachmittag, 26.11.2011, nach der letzten Einheit vor dem Bundesligaduell gegen den VfB Stuttgart ...

Mit Naldo, ohne Pizarro - diese zwei fraglichen Personalien konnten am Samstagnachmittag, 26.11.2011, nach der letzten Einheit vor dem Bundesligaduell gegen den VfB Stuttgart (am morgigen Sonntag, ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) endgültig geklärt werden.

Bei Claudio Pizarro hatte sich für Cheftrainer Thomas Schaaf gegenüber den Angaben auf offiziellen der Pressekonferenz am Vortag nichts verändert. „Die Situation zu gestern ist gleichgeblieben". Der Peruaner, gleich an 14 der letzten 15 Treffer des SV Werder direkt beteiligt, kann aufgrund einer Knieverletzung nicht gegen die Schwaben auflaufen. Die Hoffnungen auf eine schnelle Heilung waren ohnehin sehr gering, wie Schaafs Aussage bereits am Freitag verriet: „Es ist eine Verletzung vorhanden - und diese Verletzung braucht ihre Zeit."

Nun rücken die anderen grün-weißen Stürmer wieder mehr in den Fokus, denn Marko Arnautovic, Markus Rosenberg sowie Sandro Wagner wollen ihre Chance in vorderster Reihe nutzen. „Es ist wichtig, dass jeder von uns Verantwortung übernimmt", verriet Arnautovic und gab die Richtung vor: „Wir müssen Vieles besser machen, was am letzten Samstag gegen Gladbach nicht geklappt hat. Das funktioniert nur dann, wenn jeder seinen Nebenmann unterstützt."

Der vollen Unterstützung seiner Nebenmänner im Defensivverbund kann sich auch Abwehrchef Naldo sicher sein. Nach seiner hartnäckigen Bronchitis sieht sich der Brasilianer auf einem guten Weg, im Spiel gegen die Schwaben am Sonntag, 27.11.2011,  „wieder bei 100 Prozent zu sein. Am Donnerstag war ich noch ein bisschen schwach, mit dem Freitag bin ich sehr zufrieden. Ich hoffe, meiner Mannschaft morgen wieder helfen zu können."

Folgende 18 Spieler hat Cheftrainer Thomas Schaaf für das Bundesligaheimspiel gegen den VfB Stuttgart in den Kader berufen: Wiese, Mielitz, Naldo, Fritz, Wolf, Prödl, Schmitz, Aleksandar Stevanovic, Ekici, Bargfrede, Wesley, Ignjovski, Hunt, Marin, Trinks, Rosenberg, Arnautovic, Wagner