Abschlusstraining: Mit Marin, aber ohne Naldo nach Gladbach

Naldo hat das Rennen gegen die Zeit verloren. "Er trägt den Kopf noch zwischen den Schultern", sagt Thomas Schaaf.
Profis
Freitag, 18.11.2011 // 15:08 Uhr

Für diese Entscheidung gab es aus Sicht von Trainer Thomas Schaaf keine andere Möglichkeit: „Man hat ja gesehen, dass es noch nicht reicht. Er trägt den Kopf noch zwischen den Schultern." Zwar hielt der Bremer Abwehrchef sowohl die Donnerstags- als auch Freitagseinheit durch, für das Topspiel im Rheinland wäre es nach der hartnäckigen Bronchitis aber zu früh gewesen.

Das Kopfschütteln von Thomas Schaaf im Gespräch mit Naldo nach dem Abschlusstraining am Freitag, 18.11.2011, ließ nichts Positives vermuten. Und wie der Brasilianer kurz darauf erklärte, sollte aus der Vermutung eine Tatsache werden: Naldo fällt für die Partie bei Borussia Mönchengladbach aus. „Ich bin nicht dabei und bleibe hier in Bremen."

Viel besser sieht die Situation bei Claudio Pizarro und Marko Marin aus. Der Peruaner kehrte wohlbehalten von der Länderspielreise zurück, will im Borussia-Park an die tollen Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Auch Marin brennt auf das Duell gegen seinen Ex-Verein am Samstag, 19.11.2011, um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE). Vier Jahre spielte er für die „Fohlen", lebte während dieser Zeit im Stadion-Internat. Pünktlich zum Aufeinandertreffen mit seinen ehemaligen Teamkollegen meldete sich der Wirbelwind wieder fit. Für Thomas Schaaf war es vor allem „wichtig, ob Marko in seinen Bewegungen wieder normal ist. Es sieht alles sehr natürlich bei ihm aus."

Für Aaron Hunt sind Duelle mit den Gladbachern ebenfalls etwas Besonderes. Mit damals 18 Jahren und 361 Tagen konnte sich Hunt als jüngster Werder-Torschütze aller Zeiten eintragen. „Daran erinnere ich mich natürlich gerne zurück. Das erste Bundesliga-Tor ist für jeden Spieler ein tolles Erlebnis." Ein tolles Erlebnis gab es für den SV Werder auch beim vergangenen Auftritt in Gladbach zu feiern, als Wiese, Fritz und Co. mit 4:1 gegen die Fohlen gewinnen konnten.

Folgende Spieler hat Cheftrainer Thomas Schaaf für das Bundesligaauswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach in den Kader berufen: Wiese, Mielitz, Fritz, Sokratis, Wolf, Prödl, Schmitz, Aleksandar Stevanovic, Ekici, Bargfrede, Wesley, Ignjovski, Hunt, Marin, Rosenberg, Pizarro, Arnautovic, Wagner