DFB-Sportgericht sperrt Wiese für drei Partien

Muss in den nächsten drei Begegnungen die Zuschauerrolle einnehmen: Werders Nummer 1, Tim Wiese.
Profis
Montag, 31.01.2011 // 15:40 Uhr

Wiese war am Samstag nach 88 Minuten von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer des Feldes verwiesen worden, nachdem er außerhalb des Bremer Strafraums Gegenspieler Thomas Müller gefoult hatte. „Die Situation sieht natürlich unglücklich aus. Aber es war absolut keine Absicht und ich wollte niemanden dabei verletzen", gab der Nationaltorwart anschließend zu Protokoll.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat am Montagnachmittag die Sperre des Bremer Torhüters Tim Wiese bekannt gegeben. Demnach wird der 29-Jährige wegen rohen Spiels gegen den Gegner gemäß § 8 Nr. 1b) der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen belegt. Tim Wiese und Werder Bremen haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.