Wesley zurück im Teamtraining - Piza pausiert

Wesley machte am Montag mit den Reservisten erstmals wieder beim Teamtraining mit.
Profis
Montag, 14.02.2011 // 16:57 Uhr

Er schlängelte sich um die Slalomstangen, sprintete dem Ball hinterher und schoss das Leder aufs Tor. Für Wesley war der Montag ein ganz besonderer Tag. Denn der Brasilianer ...

Die Stammspieler absolvierten den Montagvormittag, einen Tag nach dem 1:1 gegen Hannover 96, mit individuellen Einheiten. So drehten Per Mertesacker, Clemens Fritz und Aaron Hunt einige Laufrunden mit Fitnesscoach Yann-Benjamin Kugel. Andere verbrachten die Zeit mit aktiver Erholung im Fitnessraum. Claudio Pizarro musste derweil passen, nachdem er am Sonntag gegen die Niedersachsen verletzt ausgewechselt worden war. Der Peruaner wird den Bremern in den kommenden Tagen wegen einer Zerrung im rechten Oberschenkel fehlen. Thomas Schaaf hatte am Sonntagabend bereits mit einer circa zehntägigen Pause des Peruaners gerechnet. "Das ist unglaublich schade und ärgerlich. Aber ich hoffe, ich kann schon etwas früher wieder zurückkommen", sagte der Torjäger am Montag. Für einen anderen Südamerikaner war der Wochenbeginn derweil weitaus erfreulicher. 

Wesley schlängelte sich um die Slalomstangen, sprintete dem Ball hinterher und schoss die Kugel aufs Tor. Der Brasilianer machte am Vormittag erstmals wieder beim Teamtraining mit. Die Größe der Trainingsgruppe hielt sich zwar in Grenzen, schließlich absolvierten nur diejenigen Spieler die komplette Einheit, welche am Sonntag gegen Hannover nicht in der Bremer Startelf gestanden hatten. Das war Wesley aber ganz egal. Die Hauptsache war: Er konnte wieder hinter den Ball treten.

"Ich bin überglücklich, wieder dabei sein zu können. Ich habe den Ball schon sehr vermisst. Die Sehnsucht war groß. Beim Training lief heute wieder alles super, ich hatte keine Probleme oder Schmerzen. Es war ein tolles Gefühl", beschrieb der Brasilianer seine Eindrücke von seinem ganz persönlichen Trainingsauftakt in die neue Woche. Ein bisschen Auslaufen und auf dem Weg zur Kabine noch ein kleines Pläuschchen mit Kollege Naldo, der gerade vom Reha-Training kam - Dann war der Trainingstag an der frischen Luft für den brasilianischen Mittelfelddribbler vorüber.

Am Dienstag wird derweil gar kein Werder-Profi auf dem Platz stehen. Cheftrainer Thomas Schaaf gab seinem Team einen trainingsfreien Tag. Am Mittwochmorgen um 10 Uhr geht es dann weiter mit der Vorbereitung auf das nächste Nordderby gegen den Hamburger SV.