Michael Weiner pfeift in Nürnberg

Bereits zwei Mal gab es die Konstellation Weiner-Werder-Nürnberg: Zwei Mal gingen die Grün-Weißen als Sieger hervor.
Profis
Donnerstag, 17.03.2011 // 16:08 Uhr

Schiedsrichter Michael Weiner ist vom Deutschen Fußball-Bund für Werders Auswärtsbegegnung beim 1. FC Nürnberg nominiert worden. Für den 41-Jährigen ist die Partie am Samstag, 19.03.2011, um 15.30 Uhr die zweite in der laufenden Spielzeit mit Werder-Beteiligung. Am 18.12.2010 verlor das Team von Cheftrainer Thomas Schaaf unter der Leitung von Weiner gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:2.

Schiedsrichter Michael Weiner ist vom Deutschen Fußball-Bund für Werders Auswärtsbegegnung beim 1. FC Nürnberg nominiert worden. Für den 41-Jährigen ist die Partie am Samstag, 19.03.2011, um 15.30 Uhr die zweite in der laufenden Spielzeit mit Werder-Beteiligung. Am 18.12.2010 verlor das Team von Cheftrainer Thomas Schaaf unter der Leitung von Weiner gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:2.

Insgesamt ist die Bilanz der Grün-Weißen mit Weiner als Referee negativ. In 16 Partien gewannen die Bremer vier Mal, trennten sich fünf Mal Unentschieden und verloren ganze neun Begegnungen. Den letzten „Auswärtsdreier" mit Weiner an der Pfeife, gab es am 14.10.2006 beim 6:0-Erfolg in Bochum. Für die Paarung Werder gegen Nürnberg wurde Weiner in seiner bisherigen Schiedsrichter-Laufbahn bereits zwei Mal angesetzt. Aus diesen Duellen gingen die Werderaner jeweils als Sieger hervor (19.03.2005, 2:1 und 08.04.2007, 1:0).

Für den 41-jährigen Polizeirat Weiner ist die Begegnung des 27. Spieltags die insgesamt 178. in Deutschlands höchster Spielklasse. Der erfahrene Referee kommt zudem auf 132 Zweitliga-Einsätze und 21 Europapokalspiele. Seit 2002 zählt Weiner auch zu der Riege der FIFA-Schiedsrichter. Unterstützung an den Seitenlinien erhält er in Nürnberg von seinen Assistenten Norbert Grudzinski (Hamburg) und Kai Voss (Großhansdorf). Vierter Offizieller im easyCredit-Stadion ist Christian Schößling aus Leipzig.