Samuels Wunsch: Erfolgreich sein und Fans Freude bereiten

Wurde am Mittwoch offiziell vorgestellt: Samuel Firmino de Jesus.
Profis
Mittwoch, 02.02.2011 // 13:43 Uhr

Bereits seit vergangenen Donnerstag trainiert Samuel Firmino de Jesus im Kreise der Grün-Weißen mit, die letzten Unterschriften zwischen Verein und Spieler wurden am Montag ausgetauscht und am ...

Bereits seit vergangenen Donnerstag trainiert Samuel Firmino de Jesus im Kreise der Grün-Weißen mit, die letzten Unterschriften zwischen Verein und Spieler wurden am Montag ausgetauscht und am heutigen Mittwoch wurde er im Pressekonferenzraum des Weser-Stadions offiziell als Neuzugang vorgestellt.

„Ich bin sehr froh in einem Team mit so hoher Qualität zu sein“

„Wir haben uns in der Winterpause sehr intensiv umgeschaut und sind dabei auf Samuel gestoßen. Er ist mit seinen Fähigkeiten eine interessante Option, denn er kann sowohl in der Innenverteidung, als auch als Außenverteidiger spielen und ist zudem Linksfuß", so Klaus Allofs zum Brasilianer und beschreibt die Verpflichtung wie folgt: „Das ist ein Transfer, den wir zusätzlich gemacht haben. Aber wenn man die Möglichkeit hat, einen Spieler ein halbes Jahr unter ernsthaften Wettbewerbsbedingungen zu testen und ihn anschließend ablösefrei zu verpflichten, dann muss man das machen", so der Geschäftsführer, der zugibt, dass Samuel etwas überraschend bei den Grün-Weißen gelandet ist. „Wir hatten ihn vor einem Vierteljahr noch nicht auf dem Zettel und sind über Gespräche mit Beratern und Menschen, die in Brasilien den Markt beobachten auf ihn aufmerksam geworden."

Cheftrainer Thomas Schaaf konnte in den ersten Trainingstagen bereits positive Eindrücke des ,Neuen‘ sammeln:  „Man konnte schon sehen, dass er versucht die Aufgaben an- und die Gedanken aufzunehmen. Er identifiziert sich voll mit der Arbeit hier, aber wir müssen ihm sicherlich etwas Zeit geben. Er ist sehr engagiert und gewillt, seine Fähigkeiten einzubringen.“  Samuel selbst freute sich sichtlich in Bremen zu sein.  „Ich bin sehr froh in einem Team mit so hoher Qualität zu sein“, so der 1,90 Meter-Hüne, der „zum ersten Mal überhaupt in Europa ist. Es ist zwar sehr kalt hier, aber ich bin nicht erkältet und fühle mich sehr gut“, schmunzelt er dieses Mal noch auf Brasilianisch, aber die Sprachbarriere möchte Samuel Firmino de Jesus schnell überwinden. „Ich habe mit Klaus Allofs als erstes besprochen, dass ich hier Deutschunterricht bekomme. Ich werde alles versuchen, aber ich kann natürlich nicht garantieren, dass ich direkt fließend Deutsch spreche.“ 

Vom Gegnern zum Teamkollegen: "Kannte Wesley nur als Gegenspieler"

Die ersten Deutschstunden folgen in den ersten Tagen zwar erst noch, die ersten Trainingseinheiten hat Samuel aber bereits hinter sich gebracht. „In Brasilien wird regelmäßig zweimal am Tag trainiert, dafür sind die Einheiten aber nicht so intensiv. Hier kommt es hin und wieder vor, dass nur einmal am Tag trainiert wird, dafür aber sehr intensiv und professionell", beschreibt der Brasilianer. „Ich bin froh so ein professionelles Training mitmachen zu können." Ihm dabei helfen, sich sowohl auf dem Platz, als auch außerhalb schnellstmöglich einzugewöhnen, werden sicherlich auch Naldo und Wesley. „Ich freue mich schon auf die Rückkehr von Naldo. Er kann mir sicherlich viele wertvolle Tipps geben. Er ist sowohl in Deutschland, als auch in Brasilien ein anerkannter Spieler, der bewundert wird", so der neue Bremer Abwehrmann.

„Ich freue mich mit ihm zusammenzuspielen." Ebenso erfreut ist Samuel Firmino de Jesus darüber jetzt ein Teamkollege von Wesley zu sein. „Vorher kannte ich Wesley nur als Gegenspieler. Ich bin mir sicher, dass wir uns gut verstehen werden. Auch er ist ein sehr, sehr guter Spieler, der in Brasilien einen hohen Stellenwert hat", weiß der Verteidiger, der bei Werder die Nummer 25 tragen wird. Angesprochen auf Valerien Ismael, der an der Weser als Verteidiger ebenfalls diese Trikotnummer trug und damit unter anderem Meister wurde, sagte Samuel: „Das wusste ich bisher noch nicht, aber ich freue mich darüber und hoffe, dass ich mit dieser Nummer ebenfalls erfolgreich sein werde und den Fans viel Freude bereiten kann."