Werder mit positiver Fohlen-Favre-Bilanz

Bereits 88 Mal trafen Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga aufeinander. Seit 1987 haben die Fohlen im Weser-Stadion nicht mehr gewinnen können.
Profis
Freitag, 11.03.2011 // 09:57 Uhr

Bis zum vergangenen Sonntag war es der bisher einzige "Dreier" für Werder in der Fremde. Und dazu noch der höchste Saisonsieg. Nun, am Samstag, 12.03.2011, um 18.30 Uhr soll es der zweite Sieg in Folge werden, wenn Werder ...

Bis zum vergangenen Sonntag war es der bisher einzige "Dreier" für Werder in der Fremde. Und dazu noch der höchste Saisonsieg. Nun, am Samstag, 12.03.2011, um 18.30 Uhr soll es der zweite Sieg in Folge werden, wenn Werder die Fohlen-Elf vom Niederrhein im Weser-Stadion empfängt. Doch aufgepasst! Lucien Favre hat bei Borussia Mönchengladbach ein neues Feuer entfacht. Die Mannschaft präsentiert sich stabiler, kompakter und vor allem selbstbewusster. Für die Statistik-Fans hat WERDER.DE in Zusammenarbeit mit OptaSportdaten vor dem Duell zwischen dem Tabellen-14. und dem Bundesliga-Schlusslicht die wichtigsten Fakten, Daten und Zahlen herausgesucht. Es kann also gefachsimpelt, diskutiert und gemutmaßt werden. Viel Spaß dabei!

• Der letzte Bundesliga-Sieg in Bremen gelang den Gladbachern vor fast 24 Jahren. Dieser Erfolg am 21. März 1987 hatte es mit 7:1 aber in sich, denn es war Bremens höchste Heimpleite und Gladbachs höchster Auswärtssieg in der Liga-Historie.

• Aus den letzten 20 Gastspielen an der Weser holte Gladbach nur vier Punkte (vier Remis) und schoss dabei gerade einmal fünf Tore.

• Es ist am Samstag auch das Duell der bisher schwächsten Defensivreihen, gemessen an der Anzahl der Gegentore: Werder (51 Gegentore) und Gladbach (59) mussten im bisherigen Saisonverlauf am häufigsten den Ball aus dem eigenen Netz holen.

• Bei Borussia Mönchengladbach fällt am Samstagabend Top-Torschütze Igor de Camargo wegen einer Innenbanddehnung im Knie aus.

• Beide Teams gewannen ihre Bundesliga-Partien am vergangenen Spieltag: Werder setzte sich nach zuvor 6 sieglosen Spielen mit 3:1 in Freiburg durch und Gladbach zuhause mit 2:0 gegen Hoffenheim (2. Sieg im 3. Spiel für Favre als Borussen-Coach).

• In der Hinrunde siegte Bremen mit 4:1 in Gladbach, es war Werders höchster Saisonsieg (neben dem 3:0 gegen St. Pauli). Nach diesem Spiel stand Werder das einzige Mal in der oberen Tabellenhälfte (Platz 8).

• In den verbleibenden Saisonspielen spielen die Grün-Weißen in sieben ihrer neun verbleibenden Partien gegen direkte Abstiegskonkurrenten und halten damit alle Karten selbst in der Hand.

• Gleich mehreren Spielern drohen am Samstag Gelbsperren: Sowohl Tim Wiese, Philipp Bargfrede, als auch Claudio Pizarro haben bereits vier Mal den gelben Karton gesehen. Bei Gladbach droht Sebastian Schachten die fünfte Gelbe.

• Gladbach konnte in der Hinrunde von den kommenden neun Gegnern nur einen besiegen (4:0 in Köln). In den anderen Partien gab es sieben Niederlagen und ein Remis.

• In den vergangenen 15 Partien gegen Gladbach haben die Grün-Weißen immer getroffen.

• Aaron Hunt erzielte gegen die Borussia seine ersten beiden Liga-Tore. Er war und ist damit auch aktuell noch Werders jüngster Torschütze in der Bundesliga-Geschichte.

• Lucien Favre verlor als Coach von Hertha BSC vier seiner fünf Liga-Duelle gegen Werder, sein letztes Gastspiel an der Weser endete gar mit einer 1:5-Klatsche.

• Claudio Pizarro traf im Werder-Trikot in jedem seiner fünf Bundesliga-Spiele gegen die Fohlen (insgesamt sogar sechs Mal).

• Marko Marin (Saison 2010/11: 3 Tore, 6 Assists) trifft auf seinen Ex-Klub Gladbach, für die er von 2005 bis 2009 aktiv war und seinen Nachfolger Marco Reus (6 Tore, 7 Assists).