Fleißig dreht er seine Runden: Naldo mit Lauftraining

Naldo absolvierte am Mittwoch die zweite Laufeinheit. Sein Fazit: "Es war ganz okay, ich hatte keine Schmerzen!"
Profis
Mittwoch, 06.04.2011 // 17:20 Uhr

Sein Lächeln ist endgültig zurück. Lange hatte er auf diesen Augenblick hingearbeitet. Am Montagvormittag war es dann soweit. Werders Innenverteidiger Naldo kehrte auf den Trainingsplatz zurück. Am Mittwochmittag folgte Teil ...

Sein Lächeln ist endgültig zurück. Lange hatte er auf diesen Augenblick hingearbeitet. Am Montagvormittag war es dann soweit. Werders Innenverteidiger Naldo kehrte für eine Laufeinheit auf den Trainingsplatz zurück. Am Mittwochmittag folgte Teil Zwei des Trainingscomebacks. Der 28-Jährige absolvierte erneut gemeinsam mit seinem Physiotherapeuten Matheus Cardoso ein Laufprogramm über 16 Minuten. Naldo selbst strahlte nach der Einheit: „Es ist ein tolles Gefühl, wieder auf dem Platz stehen zu können", so der Brasilianer. „Ich war heute zum zweiten Mal auf dem Platz und bin absolut zufrieden. Ich habe keinerlei Schmerzen gehabt."

Im Vergleich zum Montag steigerte der Abwehrspezialist sein Programm um ganze vier Minuten. Für Naldo ein weiterer Schritt auf dem langen Weg zurück ins Teamtraining. „Ich werde mein Programm in den kommenden Wochen Schritt für Schritt steigern", erklärt er, weist aber gleichzeitig daraufhin, dass der Körper langsam und sehr behutsam auf die Belastung vorbereitet werden muss. Neben den Laufeinheiten auf dem Platz feilt der 1.98 Meter große Abwehrhüne täglich in den Katakomben des Weser-Stadions an seiner Fitness. „Ich verbringe viel Zeit im Kraftraum, fahre Rad, arbeite an der Beinpresse und versuche möglichst rasch die Muskulatur wieder aufzubauen." Dass die Einheiten an der frischen Luft für Naldo da eine mehr als willkommene Abwechslung zum Krafttrainings-Alltag bieten, steht außer Frage.

In den kommenden Tagen und Wochen will der 28-Jährige nun weitere individuelle Lauf- und Krafteinheiten absolvieren, bis er sein nächstes große Ziel in Angriff nimmt: Das Training mit seinem besten Freund, dem runden Leder. „Es dauert sicherlich noch, bis ich wieder mit dem Ball üben kann. Ich setze mich da nicht unter Druck, aber sicher ist es mein nächstes großes Ziel." Wichtig sei bis dahin, dass „das Knie auf die gesteigerten Belastungen nun keine Reaktion zeigt", so Naldo, der in Absprache mit Werders medizinischer Abteilung und seinem brasilianischen Physio die kommenden Schritte nun gemeinsam besprechen will.

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal