Marko Marin nimmt Auszeichnung entgegen

Per Mertesacker, Tim Wiese und Marko Marin wurden am Mittwochabend bei der Sportlerehrung des Senats der Stadt Bremen für den dritten Platz bei der WM 2010 ausgezeichnet. Marin nahm die Urkunden von Bremens Senator für Inneres, Ulrich Mäurer, entgegen.
Profis
Donnerstag, 24.03.2011 // 15:26 Uhr

„Es ist natürlich immer eine tolle Sache, wenn man geehrt wird. Die WM war einfach ein super Erlebnis. Gerade bei solch einem Anlass hat man da automatisch noch einmal die beeindruckenden Bilder aus Südafrika vor Augen", freute sich Marin über die Auszeichnung. Marin war im vergangenen Sommer mit der DFB-Elf nach Kantersiegen gegen England (4:1) und Argentinien (4:0) bis ins Halbfinale der Weltmeisterschaft vorgestoßen. Erst dort war gegen den späteren Weltmeister Spanien Endstation. Für Marin und Co. ist es bereits die zweite Auszeichnung für die Leistungen bei der WM. Im Oktober vergangenen Jahres hatte die gesamte Nationalmannschaft das Silberne Lorbeerblatt erhalten.

Als Marko Marin am Mittwochabend den oberen Saal des Bremer Rathauses betrat, staunte der Nationalspieler nicht schlecht. „Ich war ganz schön beeindruckt. Das ist eine der besten Adressen in Bremen", sagte Werders Mittelfeldspieler. Marin war aber keineswegs nur aus touristischen Gründen und Neugier zu Gast im Rathaus. Vielmehr nahm er im schicken Rathaussaal stellvertretend eine Auszeichnung entgegen. Denn zusammen mit seinen Teamkollegen Per Mertesacker und Tim Wiese, die derzeit bei der DFB-Elf weilen, wurden die drei Nationalspieler bei der Sportlerehrung des Senats der Stadt Bremen für den dritten Platz bei der WM 2010 in Südafrika geehrt. Auch Mesut Özil, der damals noch bei Werder Bremen unter Vertrag stand, wurde die Ehre des Bremer Senats zu Teil.