Kugel auf dem Weg der Besserung

Yann-Benjamin Kugel bleibt vorerst zur Beobachtung im Krankenhaus in Antalya.
Profis
Donnerstag, 06.01.2011 // 17:19 Uhr

Erleichterung bei Werder Bremen einen Tag nachdem Fitness-Trainer Yann-Benjamin Kugel in ein Krankenhaus in Antalya eingeliefert werden musste. Wie Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski Werders Mediendirektor Tino Polster am Vormittag telefonisch mitteilen konnte, hat sich der Gesundheitszustand von Kugel in den letzten Stunden verbessert. „Wir sind unglaublich erleichtert, dass Benni Kugel wieder auf dem Weg der Besserung ist", so Polster. „Es wird noch einige Untersuchungen geben, aber wir haben die Hoffnung, dass er noch heute im Laufe des Tages zu uns nach Belek zurückkehren könnte", so Werders Mediendirektor weiter.

Am Nachmittag äußerte sich dann auch Geschäftsführer Klaus Allofs zum aktuellen Gesundheitszustand des Bremer Fitness-Coaches. „Es geht Benni mittlerweile wesentlich besser, aber um sicherzugehen und ihn weiter beobachten zu können, will das Krankenhaus ihn vorerst noch nicht entlassen. Dies ist allerdings kein Indiz für die Brisanz seines Zustandes, lediglich eine Vorsichtsmaßnahme", erklärte Allofs. „Er war ziemlich erschöpft und selbst geschockt darüber, dass ihm so etwas passiert ist. Wenn es seitens der Klinik grünes Licht für eine Rückreise gibt, wird Benni schnellstmöglich nach Deutschland zurückkehren", so der Geschäftsführer weiter.