Kircher zum Dritten - diesmal ein Erfolg?

Bereits beim 0:4 auf Schalke und beim 0:0 bei den Bayern war Knut Kircher der Mann an der Pfeife. Ein Werder-Erfolg gab's dabei jedoch noch nicht.
Profis
Freitag, 04.03.2011 // 10:06 Uhr

Kircher leitete in seiner Karriere insgesamt 22 Begegnungen mit Werder-Beteiligung. Die Bilanz ist dabei sehr ausgeglichen. Acht Siegen stehen acht Niederlagen und sechs Unentschieden gegenüber. Den höchsten Sieg unter dem gelernten Maschinenbauingenieur feierte die Elf von Thomas Schaaf am 10. Mai 2008, als man Hannover im Weser-Stadion mit 6:1 bezwang. Für ein Duell Freiburg gegen Werder wurde Kircher zuvor noch nie angesetzt.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Unparteiischen Knut Kircher für das Bundesligaspiel zwischen dem SC Freiburg und Werder Bremen am Sonntag, 06.03.2011, um 15.30 Uhr angesetzt. Für den Referee aus Rottenburg ist es in dieser Saison die dritte Partie mit Werder-Beteiligung. Zuvor war der 42-Jährige bei den Ligaspielen zwischen Werder und dem FC Schalke (13. Spieltag, 0:4) sowie dem Duell der Bremer mit den Bayern (3. Spieltag, 0:0) an der Pfeife. Der letzte Erfolg unter Kircher datiert vom 01. Mai 2010. Damals setzten sich die Mannen von Cheftrainer Thomas Schaaf in der VeltinsArena gegen S04 mit 2:0 durch.

Der leidenschaftliche Inline- und Radfahrer pfeift am Sonntag sein insgesamt 157. Bundesligaspiel. Zudem stehen für Kircher 93 Einsätze in Liga 2 zu Buche. Seit 1997 gehört er der Riege der DFB-Schiedsrichter an, seit 2004 wird er auch regelmäßig von der FIFA bei internationalen Spielen eingesetzt. An den Seitenlinie wird Kircher in Freiburg von seinen Kollegen Stefan Lupp aus Zossen und Markus Sinn aus Filderstadt unterstützt. Vierter Offizieller im badenova-Stadion wird Marco Fritz aus dem württembergischen Korb sein.