Alles perfekt! Ekici unterschreibt bis 2015

Werder-Neuzugang Mehmet Ekici in seinem neuen "Wohnzimmer" Weser-Stadion.
Profis
Mittwoch, 18.05.2011 // 14:27 Uhr

Der erste Neuzugang für die Saison 2011/2012 ist unter Dach und Fach. Der Mittelfeldspieler Mehmet Ekici vom FC Bayern München, der in der abgelaufenen Saison an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen war, streift sich nun das grün-weiße Trikot über. Am späten Dienstagabend wurde mit dem 20-Jährigen und dem FC Bayern München die Einigung erzielt. Der gebürtige Bayer, der für die türkische Nationalmannschaft spielt, unterzeichnet einen Vierjahresvertrag bis zum 30.06.2015.

Offizielle Präsentation am kommenden Montag

Bereits am Montag war Ekici in Bremen, um die sportärztliche Untersuchung zu absolvieren. Am kommenden Montag, 23.05.2011, wird Mehmet Ekici im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

Geschäftsführer Klaus Allofs sagte über den Abschluss der Verhandlungen. "Wir freuen uns, mit Mehmet einen Spieler gefunden zu haben, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt. Er ist ein junger Spieler mit deutschen Wurzeln, der sich in dieser Saison stark in den Vordergrund gespielt hat." Cheftrainer Thomas Schaaf ergänzte: "Er passt mit seiner offensiven Spielwiese gut zu uns. Er wird mit seiner Art der Spielführung für positive Momente bei uns sorgen."

Mehmet Ekici freut sich auf die neue Umgebung. Zu WERDER.TV sagte er: "Werder ist eine sehr gute Adresse für mich. Ich freue mich auf das Stadion, die Fans und die Mannschaft. Ich möchte meine Chance hier nutzen. Ich kann mich hier positiv weiterentwickeln. Ich möchte meine Qualitäten einbringen, damit es für die Mannschaft gut läuft."

Mehmet Ekici kommt mit der Empfehlung von 32 Bundesligaspielen, drei Toren und neun Torvorlagen in seiner ersten richtigen Profi-Saison. Am 29.03.2011 feierte er sein Debüt in der türkischen Nationalmannschaft beim 2:0-Sieg gegen Österreich. Ekici begann seine Karriere 1996 in Unterhaching und wechselte nur ein Jahr später ins Leistungszentrum des FC Bayern München, wo er bis 2010 alle Mannschaften durchlief und am Ende mit dem Profikader trainierte.