Leistungszentrum: Veränderungen auf den Trainerposten

Christian Brand trainiert ab der Saison 20/21 die U19 (Foto: WERDER.DE).
Junioren
Mittwoch, 01.07.2020 / 17:15 Uhr

Der SV Werder Bremen nimmt Veränderungen auf den Trainerpositionen im WERDER Leistungszentrum vor. Zur neuen Saison übernimmt Christian Brand die U19 der Grün-Weißen. Neuer Trainer der U17 wird Björn Dreyer. Zudem wird Cedric Makiadi der Nachfolger von Frank Bender in der U16. Dies bestätigte Björn Schierenbeck, Leiter des WERDER Leistungszentrums, am Mittwochnachmittag.

„Christian hat in den letzten Jahren mit seinem Team hervorragende Arbeit geleistet. Er war unser Wunschkandidat für den Trainerposten unserer U19. Wir sind davon überzeugt, dass er auch in Zukunft unsere Nachwuchstalente entwickeln und gut auf den Sprung in den Herrenbereich vorbereiten wird“, sagt Björn Schierenbeck. Christian Brand war seit Februar 2018 für die U17 beim SVW zuständig. Der ehemalige Werder-Profi war zuvor unteranderem als Trainer für die Profi-Teams von Hansa Rostock, Jahn Regensburg oder dem FC Luzern verantwortlich.

Dreyer übernimmt U17, Makiadi trainiert U16

Björn Dreyer trainiert ab sofort die U17 der Grün-Weißen (Foto: WERDER.DE).

Nachfolger von Christian Brand bei der U17 wird Björn Dreyer. Der 31-Jährige war in der vergangenen Saison als Co-Trainer von Werders U23 aktiv und war zwischen 2015 und 2019 Trainer der U15 des SVW. Der ehemalige Jugend- und U23-Spieler der Grün-Weißen feierte zudem in den Spielzeiten 2018 und 2019 mit der U15 den Gewinn der Regionalligameisterschaft. „Björn Dreyer hat sich als Trainer stetig weiterentwickelt. Als Co-Trainer in der U23 unter Konrad Fünfstück konnte er zuletzt nochmal eine andere Perspektive kennenlernen und neue Erfahrungen sammeln, die ihm als U17-Trainer weiterhelfen werden“, so Schierenbeck.

Auch im U16-Bereich wird es einen Trainerwechsel geben. Frank Bender wird ab Sommer nicht mehr die B-Junioren-Regionalligamannschaft der Grün-Weißen betreuen, bleibt dem WERDER Leistungszentrum aber als Nachwuchsscout erhalten. Den Posten des U16-Trainers wird Cedric Makiadi übernehmen, der zuletzt als U17-Co-Trainer tätig war. „Cedric Makiadi wird mit seiner langjährigen Profierfahrung unseren Talenten vieles aus erster Hand vermitteln können. Er selbst konnte zuletzt als Co-Trainer von Christian Brand erste Erfahrungen als Trainer sammeln und ist bereit den nächsten Schritt in seiner Trainerlaufbahn zu gehen“, so Schierenbeck, der ergänzt: „Bei Frank Bender bedanken wir uns für seine über zwanzigjährige erfolgreiche Trainer-Tätigkeit im WERDER Leistungszentrum und freuen uns darüber, dass er uns als Scout erhalten bleibt.“

Keine Veränderung gibt es auf den Trainerpositionen der Werder U15, U14 und U13. Markus Fila (Werder U15), Marie-Louise Eta (Werder U14) und Yannick Viol (Werder U13) werden auch in der kommenden Saison 2020/2021 ihre Arbeit fortsetzen. In der U10 steigt Jannis Oberbösch zum Trainer auf und beerbt Andreas Fastenau. Die weiten Trainerposten im Aufbau- und Grundlagenbereich bleiben unverändert.

Die Trainer des WERDER Leistungszentrums im Überblick:

  • U23: Konrad Fünfstück
  • U21: Andreas Ernst
  • U19: Christian Brand
  • U17: Björn Dreyer
  • U16: Cedric Makiadi
  • U15: Markus Fila
  • U14: Marie-Louise Eta
  • U13: Yannick Viol
  • U12: Christian Rümke
  • U11: Sebastian Rother
  • U10: Jannis Oberbörsch
  • U9: Christoph Fastenau
  • U8: Wolfgang Weyers & Matthias Bitsch

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.