Backhaus und Lord hüten DFB-Tor

Länderspiel-RoundUp: Engelhardt mit U19-Debüt
Mio Backhaus stand für die deutsche U16 im Tor (Foto: Balthazaar).
Junioren
Freitag, 06.09.2019 / 09:40 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Nicht nur die Werder-Profis waren in den letzten Tagen im Länderspieleinsatz (siehe Extrameldung). Auch im Juniorenbereich standen einige Grün-Weiße für ihr Land auf dem Platz. Mit Mio Backhaus und Louis Lord waren gleich zwei Torhüter aus dem WERDER Leistungszentrum für den DFB im Einsatz. „Wir alle im Torwarttrainer-Team sind stolz auf die Beiden“, sagt Christian Vander, leitender Torwarttrainer beim SVW.

„Die Jungs haben in den Spielen toll performt. Es war wiederzuerkennen, dass sie die Inhalte, die wir ihnen vermitteln, abrufen können und auch auf dem Niveau zeigen“, sagt Torwarttrainer Manuel Klon. Trotz der guten Leistungen der Werder-Torhüter konnten Louis Lord und Mio Backhaus die Niederlagen nicht verhindern. Die deutsche U17, in der Louis Lord über die volle Distanz zum Einsatz kam, unterlag beim ersten Spiel des Vier-Nationen-Turniers mit 0:2 gegen Belgien. „Ich konnte mich in einigen Situationen auszeichnen. Bei den Gegentoren war ich leider chancenlos“, so Louis Lord.

Keke Topp ebenfalls mit U16-Debüt

Keke Topp (2.v.l.) wurde gegen Österreich eingewechselt (Foto: WERDER.DE).

Ebenfalls über die gesamte Spielzeit kam Mio Backhaus zum Einsatz. Er hütete bei der 0:1-Niederlage der U16 gegen Österreich das Tor der DFB-Junioren. „Es ist sehr schade, dass wir uns nicht für die gute Leistung vor allem in der zweiten Hälfte belohnen konnten. Auf diesem Niveau werden kleinste Fehler bestraft. Dennoch war es eine gute Partie von uns. Wenn wir an diese Leistung im nächsten Spiel anknüpfen, werden wir ein besseres Ergebnis holen“, so Mio Backhaus, der ergänzt: „Ich selbst bin sehr froh, dass ich die Erfahrung machen durfte und bin Werder und dem DFB dafür sehr dankbar.“ Unterstützung bekam Backhaus zudem ab der 69. Minute, als Keke Topp eingewechselt wurde. Liam Kümmritz und Ricardo Schwarz wurden nicht eingesetzt.

Bereits am Mittwoch feierte Yannik Engelhardt für die deutsche U19-Junioren-Nationalmannschaft sein Debüt. Beim 1:1 gegen Spanien wurde er in der 83. Minute eingewechselt. Seine Teamkollegen Philipp Jorganovic und Edin Mujkanovic warten hingegen noch auf einen Einsatz. Beim 4:0 der österreichischen U18 gegen Irland kamen sie nicht zum Einsatz.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News: