Torreiches Wochenende

LZ aktuell: U15 besiegt JFV Nordwest mit 7:0
Insgesamt sieben Tore durfte die U15 bejubeln (Foto: Rospek).
Junioren
Montag, 21.10.2019 / 16:00 Uhr

von Katharina Grote

Die Mannschaften aus dem WERDER Leistungszentrum haben am letzten Wochenende nicht mit Toren gespart. Nicht nur, dass die U19 mit 5:2 bei Hannover 96 gewann, sondern auch die U15 siegte gegen den JFV Nordwest deutlich. Siegreich waren zudem die U17 und U16 der Grün-Weißen. WERDER.DE liefert alle Infos zu den Spielen der Nachwuchsteams am Wochenende:

+++ Werder U21 - SC Borgfeld 1:2 (0:0) +++

Im elften Spiel der Saison hat die U21 erneut keine Punkte einfahren können. Die Grün-Weißen mussten gegen den SC Borgfeld eine 1:2-Niederlage hinnehmen und stehen nun weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Obwohl sich die Mannschaft von Andreas Ernst lange mit dem Achtplatzierten messen konnte, mussten sie in der 67. Minute das 0:1 durch Kevin Brandes hinnehmen. Und nur etwas später erhöhten die Gäste bereits auf 0:2 durch Mika Lasse Kroschel (75.). Trotz des Anschlusstreffers von Kennedy Ukachukwu zum 1:2 (84.), musste sich der Gastgeber geschlagen geben. „Es war insgesamt ein schwaches Spiel von beiden Seiten. Wir konnten jedoch zu keiner Phase der Partie an unsere gute Leistung des Brinkum-Spiels anknüpfen. Unsere beste Möglichkeit war ein Freistoß in der 3. Minute. Die Niederlage ist sehr ärgerlich“, sagt Andreas Ernst. +++

Tore: 0:1 Brandes (67.), 0:2 Kroschel (75.), 1:2 Ukachukwu (84.)


+++ Hannover 96 - Werder U19 2:5 (1:4) +++

Die U19 des SV Werder hat am Sonntag einen wichtigen Sieg im Rennen um die oberen Plätze einfahren können. Mit dem 5:2-Sieg (4:1) gegen Hannover 96 steht die Mannschaft von Marco Grote wieder auf dem zweiten Tabellenplatz der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Bereits zu Beginn des Spiels traf Eren Dinkci für die Grün-Weißen zum 1:0 (9.), ehe Maik Nawrocki nur sieben Minuten später auf 2:0 erhöhte. Kurz darauf mussten die Gastgeber einen Strafstoß hinnehmen, den Nick Woltemade sicher zum 3:0 verwandelte. In der 41. Minute machte Woltemade mit einem sehenswerten Lupfer seinen Doppelpack perfekt und baute die Führung auf 4:0 aus. Kurz vor der Pause ließen die Niedersachsen jedoch auch noch einmal etwas von sich hören. Mick Gudra erzielte den Anschlusstreffer zum 4:1. Nachdem es dann lange Zeit etwas ruhiger wurde, gab es in der 85. Minute den zweiten Strafstoß für den SVW. Diesmal verwandelte Malik Memisevic zum 5:1, bevor die Roten in der 86. Minute verkürzten. "Das Ergebnis ist sicherlich mal eine klare Aussage, worüber wir uns auch freuen können. Wir konnten einen starken Gegner deutlich schlagen. Dennoch gab es auch Phasen in dem Spiel, wo wir nicht sattelfest waren und wir spielerisch besser hätten sein können", sagt Trainer Marco Grote.

Tore: 0:1 Dinkci (9.), 0:2 Nawrocki (16.), 0:3 Woltemade (18., FE), 0:4 Woltemade (41.), 1:4 Gudra (43.), 1:5 Memisevic (85., FE), 2:5 Truemner (86.)


+++ Energie Cottbus - U17 0:1 (0:0) +++

Am Samstag konnte die U17 ebenfalls im Rennen um die oberen Plätze Punkte holen. Im Spiel gegen den Tabellenneunten, Energie Cottbus, gewannen die Grün-Weißen mit 1:0 (0:0). Das Tor ließ allerdings lange auf sich warten. Erst kurz vor Schluss erzielte Davis Asante den Siegtreffer und damit sein drittes Saisontor. "Es war ein verdienter Sieg, weil wir die aktivere Mannschaft waren. In der ersten Hälfte mussten wir nach der Länderspielpause unseren Rhythmus finden. Das 1:0 klingt zwar knapp, aber wir haben uns einige Chancen herausgespielt, die wir leider nicht verwerten konnten. Dennoch war es eine gute Leistung der Mannschaft", so Trainer Christian Brand. Damit konnte die U17 den Abstand auf die Tabellenspitze auf zwei Punkte verkürzen.

Tore: 0:1 Asante (76.)


+++ SV Nettelnburg/Allermöhe - Werder U16 1:3 (1:2) +++

Gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe hat die U16 am Sonntag wieder einen Dreier landen können. Nach zwei Spielen ohne Sieg konnte der Drittplatzierte durch ein 3:1 (2:1) gewinnen. Durch ein frühes Tor von Ricardo-Felipe Schwarz zum 1:0 (17.) kam das Spiel so richtig in Fahrt. Bereits fünf Minuten später erhöhten die Grün-Weißen zum 2:0 durch Keke Maximilian Topp (23.). Dann gab es jedoch einen Rückschlag: Dosu Sharon Tehua verwandelte einen Strafstoß für die Gastgeber zum 1:2. Die Mannschaft vom Osterdeich ließ sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen und hielt hinten dicht. In der 75. Minute erhöhte Topp noch zum 3:1 und machte damit den Sack zu. "Aufgrund der hohen Anzahl an Torchancen war es ein verdienter Erfolg. Das Einzige, was zu bemängeln ist, war unsere Chancenverwertung. Wir machen zu spät das dritte Tor. So steht es nur 2:1 und die Gefahr besteht, dass immer nochmal was passiert. Dennoch war es eine ordentliche Vorstellung", so Trainer Frank Bender. +++

Tore: 0:1 Schwarz (17.), 0:2 Topp (22.), 1:2 Tehua (25.), 1:3 Topp (74.)


+++ Werder U15 - JFV Nordwest 7:0 (2:0) +++ 

Ebenfalls am Samstag hat die U15 ein klares Zeichen gesetzt. Mit 7:0 (2:0) fegten sie den JFV Nordwest vom Platz und sind damit dem Zweitplatzierten vom Hamburger SV nun dicht auf den Fersen. Das Torspektakel ging bereits früh los: In der 8. Minute erzielte Joshua Dudock das 1:0, ehe Noah Wallenßus in der 26. Minute zum 2:0 erhöhte. Dann ging es nach dem Halbzeitpfiff Schlag auf Schlag: Wallenßus erhöhte zum 3:0 (50.) und zwei Minuten später mussten die Gäste ein Eigentor von Kenan Haslama hinnehmen. Auch Joshua Dudock ließ sich seinen Doppelpack nicht nehmen und erhöhte zum 5:0 (56.). Noah Wallenßus schoss sich sogar noch zum Dreierpack (65.), ehe Sol O’Brien das 7:0 in der 67. Minute perfekt machte. "Es war ein gutes, aber kein perfektes Spiel. Für uns war es nach der Niederlage in Hamburg wichtig einen klaren Sieg einzufahren. Sicherlich sind Joshua Dudock und Noah Wallensuß nicht nur wegen ihren Toren hervorzuheben, da sie viel imitiert haben. Doch insgesamt war es eine gute Leistung, aber mit Luft nach oben. Vor allem da wir nun zwei knackige Wochen mit drei starken Gegner vor uns haben. Deshalb war der Erfolg umso wichtiger", so Trainer Markus Fila.

Tore: 1:0 Dudock (8.), 2:0 Wallenßus (26.), 3:0 Wallensuß (50.), 4:0  Haslama (52., ET), 5:0 Dudock (56.), 6:0 Wallenßus (65.), 7:0 O'Brien (67.)


+++ Der Aufbaubereich:

Beim Aufbaubereich des SV Werder musste sich die U14 gegen St. Pauli zwei Mal geschlagen geben. Auf dem Kleinfeld gewannen die Hamburger mit 5:3 und 3:1. Sakinc, Uguna und Osazuwa trafen dabei für die Grün-Weißen im ersten Spiel, Joas im zweiten Match. Die U13 konnte im Blitzturnier besser abschneiden. Gegen Hertha 03 Zehlendorf gewannen sie durch Tore von Buchmüller, Nanninga und Krogmann mit 3:1. Gegen Eintracht Northeim musste sich die Mannschaft von Yannick Viol mit einem 0:0 zufrieden geben. +++

Alle Ergebnisse des Leistungszentrums im Überblick

Samstag, 19.10.2019

  • Werder U21 - SC Borgfeld 1:2 (0:0)
  • Energie Cottbus - Werder U17 0:1 (0:0)
  • Werder U15 - JFV Nordwest 7:0 (2:0)
  • St. Pauli - Werder U14 7 vs. 7 5:3; 11 vs. 11 3:1
  • Blitzturnier der Werder U13: Hertha 03 Zehlendorf 3:1 & Eintracht Northeim 0:0 

Sonntag, 20.10.2019

  • Hannover 96 - Werder U19 2:5 (1:4)
  • SV Nettelnburg/Allermöhe - Werder U16 1:3 (1:2)

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News: