Herbstmeisterschaft für U19 und U15

LZ aktuell: U17 mit 5:3-Erfolg in Berlin
Die U19 sicherte sich die Herbstmeisterschaft (Foto: Rospek).
Junioren
Montag, 02.12.2019 / 13:33 Uhr

von Katharina Grote

Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Mannschaften des WERDER Leistungszentrums. Durch den 4:3-Erfolg gegen RB Leipzig sicherte sich die U19 die Herbstmeisterschaft in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost. Ebenso grüßt die U15 in der Regionalliga Nord nach dem 4:0-Sieg gegen den Niendorfer TSV von der Tabellenspitze. Die U17 feierte dazu in der Hauptstadt einen torreichen Sieg. WERDER.DE liefert alle Infos zu den Spielen der Nachwuchsteams am Wochenende:

+++ BTS Neustadt – Werder U21 1:0 (0:0) +++

In einem sehr zähen Spiel konnte Werders U21 zwar etwas mehr Ballbesitz für sich beanspruchen, schaffte es jedoch nicht diese Überlegenheit in Tore umzumünzen. Der BTS Neustadt erzielte hingegen durch Marek Entelmann in der Schlussphase den Siegtreffer. Kurz vor Schluss hätte der SVW sogar noch einen Elfmeter bekommen können, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. „Die Niederlage tut uns sehr weh“, sagt Trainer Andreas Ernst.

Tore: 1:0 Entelmann (77.)


+++ Werder U19 – RB Leipzig 4:3 (2:1) +++

Mit einem spannenden Spiel sichert die U19 des SVW die Herbstmeisterschaft in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost. Durch den 4:3-Erfolg (2:1) gegen RB Leipzig sprang das Team von Marco Grote am VfL Wolfsburg und Hertha BSC vorbei an die Tabellenspitze. Schon früh ging es in der Partie heiß her. Nick Woltemade traf nach einem Steilpass bereits in der 11. Minute zur Führung. Nur zwölf Minuten später legte er nach. Per Strafstoß erhöhte er auf 2:0 (23.). RB Leipzig, Achter der Junioren-Bundesliga, blieb jedoch im Spiel. Daniel Böttcher verkürzte noch vor dem Halbzeitpfiff (36.).

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Tore nicht lange auf sich warten. Fabian Straudi erhöhte zum 3:1 (58.). Gelaufen war das Match jedoch noch nicht. Ein schneller Doppelschlag von Dennis Brokowski (61.) sowie ein Elfmetertreffer von Tom Krauss (65.) sorgte für den Ausgleich. Im Anschluss bäumte sich der SVW nochmal auf und konnte durch den eingewechselten Abed Nankishi letztlich den 4:3-Sieg einfahren.

„Es war das erwartet temporeiche und intensive Spiel. Es war wichtig, dass wir die Partie richtig annehmen, was das Team getan hat. Aufgrund der Art und Weise wie RB Leipzig Fußball spielt, ist es entscheidend, dass man in jeder Situation extrem aufmerksam ist, da sie es sonst bestrafen. So wie es nach dem 2:0 und 3:1 passiert ist. So konnten wir das Spiel nicht frühzeitig zu machen. Nach dem Ausgleich sind die Jungs nochmal stark zurückgekommen und haben sich verdientermaßen mit dem Sieg belohnt. Aus diesem Spiel können wir auch für die Zukunft einiges mitnehmen wie unsere gewonnen Stabilität und Sicherheit“, sagt Trainer Marco Grote.

Tore: 1:0 Woltemade (11.), 2:0 Woltemade FE (23.), 2:1 Böttcher (36.), 3:1 Straudi (58.), 3:2 Borkowski (61.), 3:3 Krauss FE (65.), 4:3 Nankishi (85.)


+++ 1.FC Union Berlin – Werder U17 3:5 (1:2) +++

Auch die U17 durfte am Sonntag einen torreichen Erfolg einfahren. Dank eines Doppelschlags von Mika Eickhoff (10./13.) gingen die Grün-Weißen früh in Führung. Doch nur wenige Minuten später brachte Gilles Cedric Kamdem die Eisernen heran (19.). Nach dem Halbzeitpfiff erhöhte Tom Köppener zwar für den SVW zum 3:1 (55.), dennoch brachte das keine Ruhe ins Spiel.  Malick Hassan Sanogo (62.) und Felix Jan Ewald (65.) glichen in nur drei Minuten aus. Doch die entscheidende Wendung folgte: Union Berlin verlor durch eine Gelb-Rote Karte Gilles Cedric Kamdem und die Brand-Elf drehte nochmal auf. Kristupas Kersys erhöhte zunächst zum 4:3 (72.), ehe Mika Eickhoff seinen Dreierpack perfekt machte und das 5:3 erzielte (77.).

„Wir haben es spannender gemacht als es nötig gewesen ist. Wir hatten viele Torchancen und waren insgesamt deutlich überlegen. Leider haben wir zu viele Möglichkeiten liegengelassen und so den Gegner stark gemacht. Aufgrund von individuellen Aussetzern fielen auch die Gegentore. Daher bin ich froh, dass wir am Ende gewonnen haben, da ein Unentschieden absolut unnötig gewesen wäre“, sagt Trainer Christian Brand. Somit fehlen weiterhin nur noch drei Punkte bis zur Tabellenspitze in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost bei einem Spiel weniger.

Tore: 0:1 Eickhoff (10.), 0:2 Eickhoff (13.), 1:2 Kamdem (19.), 1:3 Köppener (55.), 3:2 Sanogo (62.), 3:3 Ewald (65.), 3:4 Kersys (72.), 3:5 Eickhoff (77.)


+++ Werder U16 – FC St. Pauli 1:2 (0:0) +++

Die U16 musste am Sonntag die zweite Saisonniederlage gegen den FC St. Pauli hinnehmen. Nach einer torlosen ersten Hälfte, dauert es bis zur 63. Minute bis das erste Tor fiel – für die Gäste. Tom Sanne traf für den FC St. Pauli (63.). Nur drei Minuten später baute Maximilian Baafi die Führung weiter aus (66.). Ricardo-Felipe Schwarz konnte in der 70. Minute zwar noch durch ein Strafstoßtor den Anschluss erzielen, für mehr reichte es jedoch nicht.

„Eine Niederlage ist immer ärgerlich, aber das Spiel dürfen wir nicht verlieren. Leider sind wir zu spät aufgewacht. In der ersten Hälfte hätten wir durchaus in Führung gehen können, scheitern aber zweimal am Torwart, wo die letzte Zielstrebigkeit gefehlt hat“, fasst Trainer Frank Bender zusammen. Damit vergrößert sich der Abstand auf die Tabellenspitze auf neun Punkte in der B-Junioren Regionalliga Nord.

Tore: 0:1 Sanne (63.), 0:2 Baafi (66.), 1:2 Schwarz FE (70.)


+++ Werder U15 – Niendorfer TSV 4:0 (2:0) +++

Von Anfang an war die Mannschaft von Markus Fila hellwach und wollte den Dreier mitnehmen. In der 8. Minute brachte Till Winkelmann die Hausherren mit 1:0 in Führung. Joshua Dudock erzielte kurz vor dem Halbzeitpfiff das 2:0 (29.). Nach der Pause blieb die Rollenverteilung gleich. Noah Wallensuß erhöhte in der 56. Minute auf 3:0, ehe Murat Boral in der 63. Minute mit dem 4:0 den Sack zumachte.

„Es war eine richtig gute Leistung. Wir waren von Beginn an dominant und das gegen ein Team, das bisher eine sehr gute Rolle spielte und zuletzt auch den HSV schlagen konnte. Die erste Halbzeit war schön anzuschauen, da sie viel Spielfreude zeigten. Das wurde zu Beginn des zweiten Durchgangs ein bisschen weniger, hinten raus haben wir aber wieder tolle Spielzüge gezeigt und verdient gewonnen. Einziges Manko war die Chancenausverwertung“, so Markus Fila, der ergänzt: „Trotzdem freue ich mich, dass sich die Mannschaft mit so einer Leistung noch mit der Tabellenführung belohnen konnten.“

Tore: 1:0 Winkelmann (8.), 2:0 Dudock (29.), 3:0 Wallenssus (56.), 4:0 Boral (63.)


+++ Der Aufbau- und Grundlagenbereich +++

Auch die U14 konnte gegen den FC Oberneuland einen torreichen Sieg vermelden. Durch Treffer von Tjark Eckmeyer, Julius Joas, Ayman Kabore, Lawrence Osazuwa und einem Eigentor gewannen sie mit 5:3 (4:0). Zudem war die U13 am Wochenende in München zu Gast und traf bei einem Blitzturnier auf den FC Bayern München, RB Salzburg und Brighton and Hove Albion. Zudem erfreute sich die U9 über den Sieg beim Hallenturnier in Bremerhaven.

Alle Ergebnisse des Leistungszentrums im Überblick

Samstag, 30.11.2019

  • BTS Neustadt - Werder U21: 1:0 (0:0)
  • Werder U15 - Niendorfer TSV: 4:0 (2:0)
  • FC Oberneuland - Werder U14: 3:5 (0:4)
  • Werder U13 beim Blitzturnier in München

Sonntag, 01.12.2019

  • Werder U19 - RB Leipzig: 4:3 (2:1)
  • 1. FC Union Berlin - Werder U17: 3:5 (1:2)
  • Werder U16 - FC St. Pauli: 1:2 (0:0)
  • Werder U9: 1. Platz beim Hallenturnier in Bremerhaven

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr Junioren-News: