U 19 unterliegt St.Pauli

LZ aktuell: Werders U 14 mit zwei starken Turnieren

Henry Rorig und Co. mussten sich der U 19 des FC St. Pauli geschlagen geben (Foto: Rospek).
Junioren
Montag, 27.08.2018 // 12:20 Uhr

von Felicitas Hartmann

Erstmals in dieser Saison durfte Werders U 21 im Spiel gegen den OSC Bremerhaven jubeln. Während die U 19 sich gegen den FC St. Pauli mit 1:2 geschlagen geben musste, konnten die U 17- Junioren gegen den 1. FC Union Berlin sowie Werders U 15 beim Saisonauftakt gegen den JFV Nordwest immerhin einen Punkt mitnehmen. Zwei starke Turnier spielte derweil Werders U 14. WERDER.DE liefert alle Infos zu den Spielen der Nachwuchsteams am Wochenende:

 +++ Werder U 21 - OSC Bremerhaven: 4:1 (3:1)
Nach drei Niederlagen in Folge konnte Werders U 21 am Sonntag ihren ersten Sieg in der noch jungen Saison feiern. Mit 4:0 (3:1) besiegte die Elf von Andreas Ernst das Team vom OSC Bremerhaven. Doppelt erfolgreich war dabei vor eigenem Publikum Marvin Bio (19., 49.,FE), der sein erstes Pflichtspiel für Werders U 21 absolvierte. Dazu kamen Treffer von Lennox Strelow (14.) und Mamadou Diop (32.). In der 57. Minute hätten die Grün-Weißen durch einen weiteren Strafstoß noch erhöhen können, Marvin Bio scheiterte aber am OSC-Torhüter. Das einzige Tor für die Gäste erzielte Peter Lazik (44.). +++

Tore: 1:0 Strelow (14.), 2:0 Bio (19.), 3:0 Diop (32.), 3:1 Lazik (44.), 4:1 Bio (49.,FE)

Besondere Vorkommnisse: Somogyi hält Elfmeter von Bio (57.)


+++ Werder U 19 - FC St. Pauli: 1:2 (0:2)
Eine Niederlage musste dagegen Werders U 19 im Derby gegen den FC St. Pauli hinnehmen. Im Heimspiel gegen die U 19 der Kiezkicker am Samstag führten die Gäste zur Pause mit 2:0 durch Tore von Umut Ataykaya (27.) und Aurel Loubongo-M'Boungou (35.). In der zweiten Hälfte zog die Elf von Trainer Marco Grote durch einen Treffer von Luc Ihorst (50.) auf 1:2 heran, am Ende blieb es aber bei diesem Ergebnis. Im nächsten Spiel müssen die Grün-Weißen zudem auf Ilia Gruev verzeichten, der in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte sah. +++

Tore: 0:1 Ataykaya (27.), 0:2 Loubongo-M'Boungou (35.), 1:2 Ihorst (50.)
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Ilia Gruev (80.)


+++ 1. FC Union Berlin - Werder U 17 4:4 (1:4): 
In einem packenden Spiel musste sich Werders U 17 am Sonntag am Ende mit einem 4:4-Unentschieden gegen den 1. FC Union Berlin zufrieden geben. Bereits in der 3. Minuten führte das Team von Christian Brand durch einen Treffer von Tim-Justin Dietrich, die Hauptstädter glichen diese Führung aber durch ein Tor von Fisnik Asllani (25.) aus. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erhöhten die Grün-Weißen mit zwei Treffern von Nick Woltemade (28., 38.) und Redouan Kaid (36.) auf den 4:1-Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte drehten die Berliner auf. Bereits kurz nach Wiederanpfiff traf John Liebelt (49.), ehe Fisnik Asllani mit zwei weiteren Treffern (52., 63.) zum 4:4 ausglich. +++

Tore: 0:1 Dietrich (3.), 1:1 Asllani (25.), 1:2 Woltemade (28.), 1:3 Kaid (36.), 1:4 Woltemade (38.), 2:4 Liebelt (47.), 3:4 Asllani (51.), Asllani (63.)


+++ JFC Nordwest - Werder U 15: 0:0 (0:0)
Immerhin einen Punkt konnte sich Werders U 15 zum Saisonauftakt beim JFC Nordwest sichern. Das Team von Björn Dreyer trennte sich am Samstag mit einem 0:0-Unentschieden. +++


+++ Werder U 14
Zwei starke und hochklassige Turniere absolvierte Werders U 14 an diesem Wochenende. Am Samstag ging es nach Sendenhorst, wo das Team von Markus Fila jeweils 20 Minuten spielte. Dabei blieben die Grün-Weißen in der Vorrunde ungeschlagen. Gegner dabei waren die SG Sendenhorst (4:0), der 1.FSV Mainz 05 (2:1), Münster (0:0), der VfL Bochum (1:0) und der VfL Wolfsburg (1:1). In der Endrunde mussten sich die Grün-Weißen erst gegen den späteren Turniersieger, die Auswahl des Hamburger SV (1:3) sowie den VfB Stuttgart (0:2) geschlagen geben. Trotzdem reichte es am Ende für den dritten Platz. Ergolgreichster Torschütze für Werders U 14 war mit vier Treffern Murat Boral, dazu kamen drei Treffer von Joshua Dudock und zwei von Philip Gramberg. 

Auch im zweiten Turnier in Vreden am Sonntag traf Werders U 14 auf hochklassige Gegner. Spielzeit war, wie am Tag vorher, immer 20 Minuten pro Spiel. In der Vorrunde setzte sich das Team von Markus Fila zuerst durch Treffer von Noah Wallenßus und Murat Boral mit 2:0 gegen die U 15 des FC Bocholt, mit 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach (Noah Wallenßus) und mit 1:0 gegen den SC Paderborn (Joshua Dudock) durch. Allein gegen die Auswahl des MSV Duisburg musste sich die Fila-Elf mir 0:1 geschlagen geben. Das Halbfinale gegen den Gastgeber, die U 15 der SpVgg Vreden, gewann Werder durch zwei Tore von Kamer Mashollaj und Murat Boral, im Finale trafen die Grün-Weißen auf Schalke 04. Dort gewannen die Werder-Junioren mit 4:1 im Elfmeterschießen und sicherten sich den Turniersieg. +++