Ohne Angst gegen Spanien

DFB-U17 vorm Halbfinale gegen Spanien

Pascal Hackethal und Co. treffen im EM-Halbfinale auf Spanien (Foto: Rospek).
Junioren
Dienstag, 16.05.2017 // 12:32 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Was war das für eine Dramatik! Im Viertelfinalduell mit der holländischen U 17-Nationalmannschaft lag die DFB-Auswahl um Luca Plogmann und Pascal Hackethal lange zurück, um am Ende mit einem 2:1-Erfolg ins Halbfinale der U 17-Europameisterschaft einzuziehen. Die Deutschen zeigten in dieser Partie vor allem eins: Moral! „Es war wichtig, dass wir gegen Holland zurückgekommen sind. Die erste Hälfte war nicht gut von uns. Wir haben uns aber ins Spiel zurückgekämpft und uns am Ende belohnt. Das Gefühl, dass man in einem Spiel zurückkommen kann, nehmen wir jetzt mit in die nächsten Partien“, sagt Schlussmann Luca Plogmann, der einen großen Teil zum Halbfinaleinzug beitrug. 

Während Plogmann bisher keine einzige Minute bei der EM-Endrunde verpasste, wurde Pascal Hackthal, der jedes Spiel von Beginn an bestritt, gegen die Holländer kurz vor der Pause ausgewechselt. Über den Halbfinaleinzug freute er sich natürlich dennoch: „Es war ganz wichtig, dass wir gegen Holland zurückgekommen sind, weil wir ein Ziel hatten. Und zwar ins Halbfinale einziehen und die WM-Qualifikation klar machen.“

In der Runde der letzten Vier trifft die DFB-Elf am Dienstagabend (ab 20.30 Uhr live bei Eurosport) nun auf die spanische Auswahl, die mit viel Respekt erwartet wird. „Die Spanier sind eine spielerisch und technisch starke Mannschaft, aber wir brauchen uns keinesfalls vor ihnen verstecken, denn wir können immer ein Tor mehr als der Gegner schießen“, so Hackethal, der mit Blick auf das Turnier ergänzt: „Der Titel war von Anfang an drin und wer im EM-Halbfinale steht, der hat definitiv das Potential auf den Europathron zu springen.“ Dafür muss jedoch erstmal der Nachwuchs Spaniens ausgeschaltet werden.

Das Halbfinale der deutschen U 17-Nationalmannschaft gegen Spanien überträgt Eurosport live ab 20.30 Uhr.