Halbfinalhinspiel: Werder und Dortmund trennen sich 1:1

Der Spielbericht

Werder kam gut in die Partie, doch Borussia Dortmund kämpfte sich nochmal zurück (Foto: nordphoto)
Junioren
Mittwoch, 07.06.2017 // 19:56 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Im Halbfinal-Hinspiel der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft trennten sich Werders U 17 und Borussia Dortmund 1:1 (1:0). 1.725 Zuschauer im Stadion „Platz 11“ sahen eine intensive Partie mit vielen Torraumszenen. Werder erwischte den besseren Start und ging durch einen Freistoßtreffer von Philipp früh in Führung (14.). In der Folge erspielte sich Werder mehrere gute Möglichkeiten, verpasste es allerdings, einen zweiten Treffer nachzulegen. Dortmund kämpfte sich nach einem diskussionswürdigen Foulelfmeter zurück in die Partie, erspielte sich im weiteren Verlauf des Spiels mehrere hochkarätige Chancen, doch zeigte sich wie Werder im ersten Durchgang nicht treffsicher genug. WERDER.DE hat alle Highlights der Partie zusammengetragen.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

10. Minute: Die Anfangsphase ist ausgeglichen. Hier und da kleinere Abstimmungsschwierigkeiten bei den Teams, aber niemand kann bislang wirklich Gefahr aufs Tor entwickeln.

14. Minute: TOOOR FÜR WERDER! Philipp zirkelt einen Freistoß aus linker Position um die Mauer, der Keeper von Borussia Dortmund ist nicht rechtzeitig unten, um den Einschlag noch zu verhindern. Ein herrlicher Treffer zur frühen Führung!

17. Minute: Kam der Dortmunder Torhüter beim Freistoß zu spät, ist er nun umso beeindruckender zur Stelle! Pascal Hackethal kommt nach einer weiten Flanke zum Kopfball und zwingt Unbehaun zur Glanzparade, der den Ball über die Latte lenkt.

24. Minute: Werder hat hier deutlich mehr Spielanteile und kann seit der Chance von Hackethal mehrere kleinere Torchancen verbuchen. Bislang kann Werder den knappen Spielstand jedoch nicht erhöhen, die Abschlüsse sind zu ungenau.

32. Minute: Gefährliche Situation und fast das 2:0! Nach einer Ecke landet der Ball aus dem Getümmel heraus Osterhage vor die Füße, doch Unbehaun pariert den Schuss aus kurzer Distanz.

37. Minute: Die Dortmunder werden nun etwas aktiver, drücken Werder in die eigene Spielhälfte. Das Pressing provoziert einen Fehler in der grün-weißen Hintermannschaft, doch Plogmann kann die Situation gegen Ibrahim retten.

39. Minute: Puuuh, das hätte eigentlich der Ausgleich sein müssen! Bakir ist im Strafraum etwas zu verspielt, Dettkir springt schließlich in den Schuss und rettet Werders Pausenführung!

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Per Seitfahllzieher hatte Hackethal seine beste Chance, auf 2:0 zu erhöhen (Foto: nordphoto).

52. Minute: Tor für Borussia Dortmund. Ist das bitter! Plogmann foult Ibrahim im Strafraum, der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Bakir behält die Nerven und verwandelt souverän.

60. Minute: Der Ausgleich hat den Borussen Rückenwind gegeben. Werder ist momentan nur mit Verteidigen beschäftigt. Ibrahim köpft eine Flanke übers Tor.

65. Minute: Doppel-Dusel für Werder! Bakir kommt an Plogmann vorbei, hat eigentlich nur noch den leeren Kasten vor sich doch Osterhage klärt wie aus dem Nichts auf der Linie. Die darauffolgende Ecke landet bei Rausch, der komplett blank am Fünfer steht und bei der Szene vermutlich selber komplett überrascht war. Sein Schuss ging übers Tor.

76. Minute: Rieckmann hat die Chance! Nach einer Ecke hat Werders Verteidiger die Führung auf dem Fuß, reagiert aber nicht schnell genug. Kurz zuvor konnte Plogmann nochmal stark parieren.

80. +3: Der Schlusspfiff beendet das Hinspiel. Werder und Dortmund trennen sich an der Weser 1:1, für das Rückspiel am Sonntag, 11 Uhr in Dortmund ist somit noch alles offen. 

Stimmen zum Spiel

Marco Grote: "Es hätte besser und schlechter laufen können. Dortmund hat viel Qualität, die Entscheidung wird am Sonntag fallen. Erste Halbzeit hatten wir die Vorteile, in der zweiten Halbzeit die Dortmunder. Fürs Rückspiel ist alles offen."

Heiko Flottmann: "Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass wir dem Gegner auf Augenhöhe begegnen. Insgesamt war das auch so. Der Gegentreffer war ein einschneidendes Erlebnis, da haben wir danach nicht mehr so souverän gespielt."

David Philipp: "Vor heimischer Kulisse hätten wir gerne einen Sieg eingefahren. Ein 1:1 gegen den westdeutschen Zweiten ist trotzdem ein gutes Ergebnis. Das Tor war ein überragendes Gefühl. Sowohl Dortmund als auch wir hatten hochkarätige Chancen."

Luca Plogmann: Beide Mannschaften hatten hier Chancen, um zu gewinnen. Das Spiel war ausgeglichen. Aus meiner Sicht war der Elfmeter eine strittige Szene, ich war als erster am Ball."

Die Statistik

Werder Bremen: Plogmann - Rorig (73. Kuzu), Dettki, Rieckmann, Gruev, Hackethal (55. Quarshie), Osterhage, Philipp, Schneider (64. Sitz), Poznanski, Ihorst

Borussia Dortmund: Unbehaun - Fath, Mißner, Bakir, Aydinel, Rausch (70. Reimer), Ibrahim (72. Pintidis), Knoop, Raschl (61. El Gourari), von Cysewski, Ferjani

Tore: 1:0 Philipp (14.), 1:1 Bakir (52., FE)

Gelbe Karten: Knoop (13.), Plogmann (52.), Gruev (46.), Ihorst (61.)

Schiedsrichter: Marco Scharf

Stadion "Platz 11": 1.725 Zuschauer