Engagierter Auftritt ohne Belohnung

LZ aktuell: U 15 baut Vorsprung aus

Die U 19 kämpfte gegen Wolfsburg aufopferungsvoll, doch verlor am Ende mit 0:1 (Foto: Rospek).
Junioren
Montag, 24.10.2016 // 12:40 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Gekämpft, gebissen und Vollgas gegeben - leider ohne Erfolg. Die U 19 des SV Werder musste im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg eine Niederlage hinnehmen. Besser lief es für die übrigen Teams des WERDER Leistungszentrums. Sowohl die U 17 als auch die U 16 und U 15 siegten an diesem Wochenende. WERDER.DE liefert alle Infos zu den Spielen:

+++ SV Grohn - Werder U 21 3:4 (1:3): Beim SV Grohn konnte die Werder U 21 ihren nächsten Sieg einfahren. Bereits vor der Pause konnte sich das Team von Andreas Ernst einen deutlichen 3:1-Vorsprung herausschießen. Hyoungbin Park (20.), Gianfranco Hofmann (32.) und Leander Wasmus (44.) per Strafstoß trafen. Nach dem Wechsel erzielte Park (65.) einen weiteren Treffer. Für die Hausherren schoss Özgür Kara die Tore. +++

Tore: 0:1 Park (20.), 1:1 Kara (29.), 1:2 Hofmann (32.), 1:3 Wasmus (44.,FE), 1:4 Park (65.), 2:4 Kara (80.,FE), 3:4 Kara (83.)


+++ Werder U 19 – VfL Wolfsburg 0:1 (0:1): Am Ende war ein bisschen mehr drin für die Werder U 19 gegen den VfL Wolfsburg. Mit 0:1 ging das Heimspiel gegen die Wölfe verloren. Trotzdem war es vor allem in der zweiten Hälfte eine gute Leistung von der Votava-Elf. Die Gäste aus der Autostadt kontrollierten zu Beginn das Spiel. Und es war einem starken Mirco Seide zu verdanken, dass lange die Null stand. Beim Treffer von Nieland kurz vor der Pause war jedoch auch er machtlos (42.). Im zweiten Abschnitt erkämpften sich Krol, Horn und Co. dann Vorteile, doch der verdienten Ausgleich fiel nicht. "In der ersten Hälfte kamen wir schwer rein ins Spiel und geraten durch eine Standardsituation in Rückstand. Im zweiten Durchgang waren wir dann gut dabei. Leider haben wir unsere Chancen nicht verwertet. Der finale Pass hat meistens gefehlt", so Mirko Votava. +++ 

Tore: 0:1 Nieland (42.)


+++ 1. FC Magdeburg - Werder U 17 1:3 (1:2): Trotz mehrere Rückschläge in der Anfangsphase siegt die U 17 auch in Magdeburg. Mit 3:1 setzte sich die Grote-Elf durch. Bereits nach vier Minuten gingen die Hausherren durch Brunner in Führung. Neben dem Rückstand musste Trainer Marco Grote in der Anfangsviertelstunde zudem zweimal verletzungsbedingt wechseln. Henry Rorig und Louis Poznanski mussten raus. Doch die Grün-Weißen schüttelten sich kurz und drehten das Spiel. Noch vor der Halbzeit erzielten Mensah Quarshie (22.) und Manuel Mbom (27.) die Treffer zur 2:1-Pausenführung. Den Schlusspunkt setzte erneut Kapitän Mbom kurz nach dem Wechsel (52.). "Nach dem Rückstand und den beiden Verletzungen hat sich die Mannschaft super ins Spiel zurückgekämpft. Am Ende haben wir die Partie verdient gewonnen", so Marco Grote. +++

Tore: 1:0 Brunner (4.), 1:1 Quarshie (22.), 1:2 Mbom (27.,FE), 1:3 Mbom (52.)


+++ Werder U 16 - Hannover 96 U 17 2:1 (1:0): Dank des Last-Minute-Tors von Mert Ates hat sich die U 16 für einen großartigen Auftritt selbst belohnt. Im Topspiel gegen Hannover 96 schlug das Team von Frank Bender die Roten mit 2:1. Laurens Hammermeister erzielte die verdiente 1:0-Führung zum Ende der ersten Hälfte (33.). Nach dem Ausgleich von Went (51.) spielten die Grün-Weißen weiter nach vorne und erzwangen in der Nachspielzeit durch Ates den Sieg (80.+3). "Es ist schon außergewöhnlich, dass man eine U 17 von Hannover in der Art und Weise schlägt. Die Jungs haben es richtig gut gemacht. Das war schon beeindruckend", lobt Trainer Frank Bender die Leistung der Mannschaft. +++

Tore: 1:0 Hammermeister (33.), 1:1 Went (51.), 2:1 Ates (80.+2)


+++ Holstein Kiel - Werder U 15 1:4 (1:1): Eine engagierte Teamleistung sowie ein überragender Nick Woltemade waren die Garanten für den 4:1-Auswärtssieg im Spitzenspiel in Kiel. Bereits nach zehn Minuten traf der Junioren-Nationalspieler zur Führung. Zwar glichen die Hausherren noch in der gleichen Minute durch Abazaj aus, doch am Ende waren die Grün-Weißen zu stark. In der zweiten Hälfte sorgte Woltemade mit einem lupenreinen Hattrick (39./41./50.) für den Sieg. "Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer ausgeglichenen ersten Hälfte haben wir in der zweiten Halbzeit gegen einen robusten Gegner unsere spielerische Qualität ausgespielt", sagt Björn Dreyer. +++

Tore: 0:1 Woltemade (10.), 1:1 Abazaj (10.), 1:2 Woltemade (39.), 1:3 Woltemade (41.), 1:4 Woltemade (50.)


+++ Zahlreich vertreten: Mit insgesamt 18 Akteuren ist der SV Werder beim Sichtungstraining für die U 15-Landesauswahl des Bremer Fußball-Verbands vertreten: Terry Becker, Hakim Diallo, Konstantin Donalies, Kaan Er, Maximilian Gundelach, Kian Hinte, Simon Knüwe, Noah Koch, Hajo-Michel Kurth, Abdenego Nankishi, Paul Niefer, Emilio Salihi, Maximilian Schütt, Silas Steinwedel, John Trevino Morawietz, Felix Westphal, Nick Woltemade, Tjark Worschech. +++