U 19 im Pokal-Viertelfinale! / U 21 siegt 5:0

Große Freude! Nach einem 2:1 Sieg in Wiesbaden steht die U 19 im Viertelfinale
Junioren
Sonntag, 22.11.2015 // 17:38 Uhr

+++ Die U 21 der Grün-Weißen gewinnt ihr Freitagabendspiel mit 5:0 (2:0) gegen VfL 07 Bremen. Binnen zwei Minuten stellte Werder einen zwei-Tore-Vorsprung her. Timo Dressler (35.) und Burak Yigit (36.) sorgten zudem für den 2:0 Halbzeitstand. Sechs Minuten nach Wiederbeginn erhöhte John-Dieter Thöle auf 3:0. Karim Raho (68.) und Yagmur Horata (87.) machten den 5:0 Erfolg gegen den VfL perfekt.

Werder Bremen: Olatunji - Oh, Dressler, Krajina, Park (61. Aio (68. Salihi)), Yigit, Thöle, Raho, Fila, Arends, Raub (72. Horata)

Tore: 1:0 Dressler (35.), 2:0 Yigit (36.), 3:0 Thöle (51.), 4:0 Raho (68.), 5:0 Horata (87.)


+++Ganz stark! Die U 19 des SV Werder ist ins Viertelfinale des Junioren-DFB-Pokals eingezogen. Am Sonntag gab es bei Wehen Wiesbaden ein 2:1 (2:0) Erfolg. Die Tore für die Grün-Weißen erzielte beide Niklas Schmidt (8./35.). Damit treffen die Bremer am 20.12.2015 um 11 Uhr auf Bayer Leverkusen im Viertelfinale.

Werder Bremen: Seide - Bünning, Cakoli, Vollert, Dogan, Jacobsen, J. Eggestein, Schmidt, Bytyqi, Hehne, Filipovic

Tore: 0:1 Schmidt (8.), 0:2 Schmidt (35.), 1:2 (71.)


+++ Werders U 15-Junioren gewinnen bei Eintracht Braunschweig mit 4:1. Die Treffer für die Grün-Weißen erzielten Linkov (10.), Memisevic (37.), Kaufmann per Straftsoß (40.) und erneut Memisevic (65.). Nach dem Auswärtssieg bei den Niedersachsen steht die U 15 auf Platz vier in der Tabelle der Regionalliga-Nord.

Tore: Linkov (10.), Memisevic (37.), Kaufmann (40./FE), Memisevic (65.)


+++ Die deutschen U 16-Junioren haben auch das zweite Duell gegen die U 16 Tschechiens für sich entschieden. Nach dem 3:0 (2:0)-Erfolg vor zwei Tagen ließ das DFB-Team ein 4:1 (2:0) folgen. Neben Cetin (5.), Abouchabaka (63.) und  Burkardt (81.), traf auch Werder-Spieler Jean-Manuel Mbom zum zwischenzeitlichen 2:0. Tschechien kam in der 76. Minute durch Adam zum Ehrentreffer. Werder-Keeper Luca Plogmann stand in der Partie zwischen den Pfosten.


Colin Hüge

Weitere News

#Faktenfreitag

14.12.2018 // Profis

Mit Rückenwind

14.12.2018 // Frauen

Ein Treffer ist genug

14.12.2018 // Kurzpässe

Mit echter Leidenschaft

13.12.2018 // Profis