U 19 verliert Hinspiel in Hoffenheim mit 1:3

Anschlusstreffer hält Werder im Rennen

Jacobsen und Co. mussten sich im Hinspiel mit 1:3 geschlagen geben (Foto: Grün).
Junioren
Dienstag, 10.05.2016 // 19:59 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Schade! Werders U 19 verliert das Hinspiel im Halbfinale um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft mit 1:3 (0:2) und steht vor dem Rückspiel vor einer nicht ganz einfachen Aufgabe. Dabei begann die Elf von Coach Mirko Votava schwungvoll. Johannes Eggestein hatte gleich in der 1. Spielminute die dicke Chance zur Führung. Im Anschluss riss die TSG das Spiel an sich und erspielte sich viele Torchancen. Werder hielt lange Zeit gut dagegen, ehe die Gastgeber durch Otto in Führung gingen. Der zweite Treffer kurz vor und Tor drei direkt nach dem Wiederanpfiff bedeuteten dann die Vorentscheidung. Augenblicke vor dem Ende konnten die Grün-Weißen doch noch den Anschlusstreffer erzielen. Somit können sich Schmidt, Horn und Co. berechtigte Hoffnungen vor dem Rückspiel machen. WERDER.DE liefert alle Infos zu der Partie.

Das Spiel

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

1. Minute: Gleich zu Beginn die erste dicke Chance für Werder! Der SVW kombiniert sich über links in den Strafraum, wo der Ball bei Johannes Eggestein landet. Der fackelt nicht lange und zieht ab. Kobel reagiert blitzschnell und lenkt den Ball an die Latte.

4. Minute: Die erste Hoffenheimer Torchance: Die Kraichgauer führen eine Ecke aus, der Ball fliegt zu Johannes Bender, der aus der zweiten Reihe abzieht. Sein Schuss geht allerdings über das Tor.

5. Minute: Glanztat von Pachulski! Beck kommt von links in den Strafraum und zieht ab, doch Werders Keeper ist schnell unten.

13. Minute: Düler fasst sich aus 30 Metern ein Herz und schießt, trifft jedoch nur einen Mitspieler - Abstoß.

15. Minute: Wieder ist Pachulski zur Stelle. Diesmal muss er sich allerdings nicht sonderlich anstrengen, um Geigers zu unplatzierten Schuss zu parieren.

22. Minute: Tor für 1899 Hoffenheim! David Otto schüttelt seine Bewacher ab und läuft sich im Bremer Strafraum frei. Dort vollendet er eine Flanke aus dem Halbfeld direkt und lässt Pachulski keine Chance - 1:0 für die Kraichgauer!

24. Minute: Schmidt schießt einen Freistoß platziert in den gegnerischen Strafraum. Dort lauert Jacobsen, der den Ball jedoch nicht gut trifft und weit am Tor vorbeiköpft.

27. Minute: Eben noch Vorbereiter beim Freistoß, jetzt probiert er es selber: Schmidt zieht aus der zweiten Reihe ab, doch der Hoffenheim-Keeper ist zur Stelle.

38. Minute: War das wichtig! Ochs lässt einen Bremer an der Strafraumkante aussteigen, zieht nach innen und schlenzt den Ball aufs lange Eck. Pachulski zeigt jedoch eine überragende Parade und hält seine Mannschaft im Spiel.

42. Minute: Wieder heißt es Ochs gegen Pachulski und wieder ist Werders Nummer 1 der Sieger. Ochs zieht von der Strafraumgrenze, zentrale Position, stramm ab. Pachulski klärt glänzend zur Ecke.

42. Minute: Tor für 1899 Hoffenheim! Ist das bitter! Die anschließende Ecke kommt direkt vor das Tor. Dort verschätzt sich Pachulski und klatscht den Ball ins eigene Netz - Eigentor, 0:2 aus Sicht der Bremer.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

47. Minute: Tor für 1899 Hoffenheim! Erst das Gegentor kurz vor der Pause, nun der nächste Gegentreffer direkt nach Wiederanpfiff. Geiger schießt einen Freistoß aus 20 Metern in die Bremer Mauer, die den Ball jedoch unhaltbar für Pachulski ins eigene Tor abfälscht. Das ist jetzt ein ganz dickes Brett, an dem die Elf von Votava zu bohren hat.

48. Minute: Die TSG blockt eine Schmidt-Ecke ab, der Ball fliegt zurück zu Werders Zehner. Der überlegt nicht lange und zieht aus spitzem Winkel ab. Gute Aktion von ihm! Der Ball geht knapp am Tor vorbei.

49. Minute: Wieder reagiert Pachulski glänzend! Hoffenheim hat einen Freistoß fast von der Grundlinie. Alle rechnen mit der Flanke, doch Geiger zielt direkt auf den kurzen Pfosten. Pachulski klärt klasse.

52. Minute: Erneut Pachulski! Werders Keeper hat in diesem Spiel alle Hände voll zu tun. Beck taucht auf einmal alleine vor dem Tor auf, doch der SVW-Torwart gewinnt das Eins-gegen-Eins-Duell.

54. Minute: Der Wille ist da, vor allem in Person von Niklas Schmidt. Werders Spielmacher sucht immer wieder den Abschluss, ist allerdings noch glücklos. Auch sein nächster Schuss ist zwar kräftig, kommt jedoch nicht auf das Tor der Hoffenheimer.

58. Minute: Auch Schmidts Freistoß stellt Kobel vor keine Probleme.

64. Minute: Ein langer Ball landet bei Horn, der aufs Tor schießt. Kobel pariert im Nachfassen.

75. Minute: Hoffenheim mit der nächsten dicken Chance: Die TSG kombiniert sich in den Bremer Strafraum, wo Beck zum Abschluss kommt. Pachulski bewahrt Werder abermals vor dem vierten Gegentreffer.

77. Minute: Die Kraichgauer mit viel Übersicht im Offensivspiel. Die Gastgeber setzen Beck mit einem Lupfer in Szene. Der zieht volley ab, verfehlt jedoch das Tor.

84. Minute: Werder drängt auf den Anschlusstreffer! Eggestein schießt aus sechs Metern aufs Tor. Ein Hoffenheimer Abwehrbein fälscht den Ball an die Unterkante der Latte. War das knapp!

86. Minute: TOOOOR FÜR WERDER!! Hoffenheim verschläft die Endphase, Werder erzielt das Auswärtstor. Dogan flankt von rechts halbhoch. In der Mitte steht Werders Knipser vom Dienst, Johannes Eggestein, parat und köpft den Ball ins Tor! Weiter so!

89. Minute: Werder will den nächsten Treffer. Dogan kommt wieder von rechts, probiert es diesmal selber. Sein Schuss geht knapp am Tor vorbei.

90. Minute: Abpfiff im Dietmar-Hopp-Stadion! Werder muss sich zwar geschlagen geben, ist allerdings dank des Auswärtstreffers weiterhin im Rennen.

Stimmen zum Spiel

Mirko Votava: "Natürlich waren die Hoffenheimer gut, keine Frage. Aber wir haben uns vorgenommen, hier "zu Null" zu spielen. Ein Tor machen wir nämlich immer. Von der Physis her waren wir gut drauf. Zum Schluss haben wir noch die ein oder andere Chance gehabt. Die letzten zwanzig Minuten waren echt gut. Das war jetzt die erste Hälfte. Die zweite muss jetzt noch gespielt werden."

Die Statistik

1899 Hoffenheim: Kobel - Politakis, Hoffmann, Kapp, Bühler - Bender, Beck, Geiger (84. Kwarteng), Wähling (69. Janicki)- Otto (69. Cevik), Ochs

Werder Bremen: Pachulski - Horn, Hahn, Hehne, Daube (72. Wix) - Jacobsen, Vollert, Schmidt, Hertes - Eggestein, Dogan

Tore: 1:0 Otto (22.), 2:0 Pachulski (42., ET), 3:0 Geiger (47.) 3:1 Eggestein (86.)

Gelbe Karten: Hoffmann (17.)

Schiedsrichter: Daniel Schlager

Dietmar-Hopp-Stadion: 2.310 Zuschauer