Weit mehr als ein normales Turnier

Der One Nation Cup 2016

Werders U 15 vertritt beim Turnier Deutschland und traf im Auftaktspiel auf Neuseeland (Foto: WERDER.DE).
Junioren
Mittwoch, 01.06.2016 // 16:17 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

"Play Football – Win Friends". Unter diesem Motto findet in diesen Tagen der fünfte "One Nation Cup" statt. Elf verschiedene Nationen haben sich in Bremen zusammengefunden und bilden einen kulturellen Mix. Eine Woche lang lernen die Teilnehmer Bremen und neue Freunde kennen - und machen vor allem das, was sie am liebsten tun: Fußballspielen.

Schirmherr Marco Bode zieht für das Turnier ein positives Zwischenfazit (Foto: WERDER.DE).

Als Schirmherr des Events verweist Marco Bode auf das Turnier-Motto. "Wir wollen mit dem 'One Nation Cup' ein Turnier anbieten, das weit mehr ist als ein ganz normales Fußballturnier", erklärt Werders Aufsichtsratsvorsitzender. Klar, das Sportliche sei wichtig und jeder wolle guten Fußball spielen, doch noch wichtiger sei es, am Ende des Turniers nicht nur Spiele, sondern neue Freunde gewonnen zu haben, formuliert Bode. "Jugendliche aus aller Welt kommen zusammen und sollen die Unterschiede, aber auch die Gemeinsamkeiten der Kulturen kennenlernen", erklärt er.

Damit das gelingt, finden auch Unternehmungen außerhalb des Fußballplatzes statt. Die Teams besuchen beispielsweise das Klimahaus in Bremerhaven, wo anschließend gemeinsam gegessen und etwas gefeiert wird. "Die Atmosphäre ist gut. Auch die Kooperation mit den Bremer Partnerschulen klappt hervorragend", fasst Bode zusammen.

Die Spieler aus aller Welt erhalten Unterstützung von ihren Partnerschulen (Foto: WERDER.DE).

Bereits zum dritten Mal findet der "One Nation Cup" in Bremen statt. Sechs Jungs- und sechs Mädchenteams vertreten ihre Nationen in separaten Turnieren. Für Deutschland gehen Werders U 15-Juniorinnen und -Junioren an den Start. Sie treffen auf Teams aus Japan, Neuseeland oder die USA. Das Turnier ermöglicht es jungen Menschen, andere Gleichaltrige aus anderen Erdteilen und Kulturen kennenzulernen, mit denen sie ohne den Fußball womöglich niemals in Kontakt treten würden.

Noch bis Donnerstag läuft die Gruppenphase, am Freitag und Samstag finden die Halbfinal- und Finalspiele statt. Höhepunkt der Veranstaltung: Die Abschlussfeier am Samstag auf dem Bremer Marktplatz, bei der alle Spieler mit ihren neuen Freunden die Erlebnisse Revue passieren lassen.