Individueller Fehler leitet Niederlage ein

Trainer Andreas Ernst sah zwar erneut eine akzeptable Leistung seiner Mannschaft, muss sich jedoch mit einer Niederlage zufriedengeben.
Junioren
Donnerstag, 30.04.2015 // 14:02 Uhr

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge und 10:0 Toren mussten sich Werders U21-Talente mit einer 0:2-Schlappe zufriedengeben. Der Spielverlauf spiegelte dabei Werders bisherige Saison gut wieder: Spielerisch zwar die bessere Mannschaft, am Ende jedoch glücklos und ohne Punkte. Trainer Andreas Ernst berichtet vom Heimspiel gegen den Brinkumer SV:

Werder zeigte an diesem Tag eine gute Leistung. Sie versäumte es aber sich für diese Leistung zu belohnen. Das Tor in der 43. Min für Brinkum resultierte aus einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung, welchen Brinkum vor den etwa 80 Zuschauern zur Führung bestrafte. Werder hatte zwar mehr Spielanteile, aber konnte daraus in der ersten Halbzeit kein Torerfolg erzielen. In der zweiten Halbzeit erhöhte Werder den Druck noch und Brinkum war sehr in die Defensive gedrückt. In der 65. Min fiel durch Franck Momo dann auch das 1:1, doch der Linienrichter entschied auf Abseits. Er war allerdings der einzige auf dem Spielfeld, der die Situation so bewertete. Kurze Zeit später traf Kim aus 18 Metern nur die Latte. Werder wollte einfach kein weiterer Treffer gelingen. Als Werder am Schluss alles nach vorn warf, konnte Brinkum einen Konter zum 2:0 Endstand nutzen. Ein für die Gäste sicherlich glücklicher Sieg an diesem Tag.

 

Werder Bremen (U21) - Brinkumer SV:  0:2 (0:1)

Werder Bremen (U21): Fabian Klinkmann, Seung Hyun Kim, Darko Krajina, Franck Momo, Sejun Oh, Ridvan Sahin, Vico Mandlhate (56. Jan-Moritz Höler), John-Dieter Thöle, Leon Lingerski, Behljulj Salihi (83. Markus Fila), Kai Schmidt

Maximilian Prasuhn