Werders U21-Talente sichern sich ersten Sieg im neuen Jahr

Diesmal zeigte das Team von Trainer Andreas Ernst nicht nur schönen Fußball, sondern auch ein positives Ergebnis.
Junioren
Dienstag, 24.03.2015 // 17:53 Uhr

Nach nur einem Punkt aus drei Spielen konnten Werders U21-Talente den ersten Sieg im neuen Jahr verbuchen. 3:0 setzte sich das Team von Trainer Andreas Ernst gegen den OSC Bremerhaven durch.

Zwei Niederlagen, ein Remis: Werders U21-Talente kamen ergebnistechnisch bisher noch nicht wirklich in Fahrt, zumal es von den Spielverläufen her deutlich mehr Punkte hätte geben müssen. Umso wichtiger daher, dass das Team von Trainer Andreas Ernst nun den ersten Sieg im neuen Jahr feiern konnte. Gegen den OSC Bremerhaven erzielte Werder einen in der Höhe auch völlig verdienten 3:0-Heimerfolg.

Etwa 30 Zuschauer sahen von Beginn an einen spielbestimmenden Auftritt der Bremer auf Platz 17. Behljuhli Salehi hatte bereits in der 15. Spielminute die erste hochkarätige Chance, als er alleine auf Gäste-Keeper Maximilian Klobke zulief, den Ball allerdings nicht im Tor unterbringen konnte.

Anschließend brauchte Werder lediglich 22 Minuten, um das Spiel bereits in der 1. Halbzeit zu entscheiden. Das erlösende 1:0 fiel nach einem Kopfballtor durch Kai Schmidt: Sejun Oh bediente seinen Mitspieler mit einer mustergültigen Flanke (23.). Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff schloss Schmidt eine gute Vorarbeit durch Ridvan Sahin zum 2:0 ab. Ein Doppelpack reichte Kai Schmidt an diesem Tag jedoch nicht. Nach guter Vorarbeit durch Fabian Akin gelang Schmidt quasi mit dem Halbzeitpfiff der lupenreine Hattrick. Werder führte verdient und souverän 3:0.

Glück für Bremerhaven: Nach einem Fehler in der Abwehr traf ein OSC-Angreifer mit seinem Schuss lediglich die Latte und verpasste so den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1.

In der zweiten Halbzeit ruhten sich die U21-Talente auf dem sicheren Ergebnis nicht aus, machten weiter Druck auf das gegnerische Tor. Doch diverse Möglichkeiten blieben ungenutzt. Die letzten 25 Minuten spielte Werder zudem in Überzahl. Gökhan Yücel handelte sich nach einer Notbremse an Fabian Akin die rote Karte ein (66.).

Werders U21 befindet sich nach dem Erfolg punktgleich mit Bremerhaven, jedoch mit einer um drei Tore schlechteren Tordifferenz auf dem achten Tabellenplatz. Im nächsten Spiel trifft Werder auf den VfL 07 Bremen.

 

Werder Bremen U21 - OSC Bremerhaven 3:0 (0:0)

Florian Urbainski, Fabian Akin (77. Marcus Kenneweg), Franck Momo, Darko Krajina, Sejun Oh, Vico Mandlhate (83. John Werner), Ridvan Sahin, Seunghyun Kim, Björn Hakansson, Behljulj Salihi, Kai Schmidt (72. John-Dieter Thöle)

 

 

Maximilian Prasuhn