U 17 und U 15 drehen Rückstände / U 16 schlägt Tabellenführer

Niklas Schmidt und die U 17 konnten am Ende gegen Magdeburg mit 4:3 gewinnen
Junioren
Sonntag, 03.05.2015 // 17:50 Uhr

Die U 21 legte in der Bremen-Liga einen 5:2 (5:0) Kantersieg hin! Bereits nach 45 Minuten war die Partie in Habenhausen entschieden. Die frühen Tore durch Zenker (7./ET) und Ridvan Sahin (9.) spielten den Grün-Weißen in die Karten. Jan-Moritz Höler traf doppelt zum 3- und 5:0 (17./41.). Das zwischenzeitliche 0:4 erzielte Leon Lingerski (34.).

+++ Die U 21 legte in der Bremen-Liga einen 5:1 (5:0) Kantersieg hin! Bereits nach 45 Minuten war die Partie in Habenhausen entschieden. Die frühen Tore durch Zenker (7./ET) und Ridvan Sahin (9.) spielten den Grün-Weißen in die Karten. Jan-Moritz Höler traf doppelt zum 3- und 5:0 (17./41.). Das zwischenzeitliche 0:4 erzielte Leon Lingerski (34.). Erst in der Nachspielzeit kam Habenhausen zu seinen beiden Treffern durch Sören Peters. Die Bremer bleiben aktuell auf dem siebten Platz.

Werder Bremen: Olatunji - Mandlhate, Ordenewitz, Höler, Lingerski (75. Rochd), Salihi (62. Oh), Schmidt, Kim, Sahin, Momo, Kenneweg (46. Muhaxheri)

Tore: 0:1 Zenker (7./ET), 0:2 Sahin (9.), 0:3 Höler (17.), 0:4 Lingerski (34.), 0:5 (41.), 1:5 Peters (90.+1)


+++ Werders U 19 verliert unglücklich gegen Rot-Weiß Erfurt. Mit einem 1:2 (0:1) musste sich das Team von Trainer Mirko Votava geschlagen geben. Trotz guter Spielanteile schlugen die Gäste aus Thüringen zu. Thure Ilgner sorgte mit einem Foulelfmeter für die Führung (39.). Das vorentscheidende 0:2 der Erfurter fiel ebenfalls durch einen erneuten Strafstoß durch Ilgner (63.). Werders Aufbäumen und der Anschlusstreffer durch Leander-Simon Wasmus fiel eine Viertelstunde vor Schluss. Für einen Ausgleich hat es am Ende aber nicht gereicht. Durch die Niederlage rutscht die U 19 auf Platz acht ab.

Werder Bremen: Pachulski -  Deeromram, Kahraman, Dogan (77. Bruns), Wasmus, Bytyqi, Lercher, Hertes, Hehne, Gutmann (53. Von Holt), Yigit (64. Dressler)

Tore: 0:1 Ilgner (39./FE), 0:2 Ilgner (63./FE), 1:2 Wasmus (75.)


+++ Eindrucksvoller Heimsieg der U 17 gegen Magdeburg! Am Ende jubelten die Grün-Weißen dank einer Aufholjagd mit 4:3 (1:2). Zunächst gingen die Bremer durch Luca Horn mit 1:0 in Führung (16.). Bis zur Pause kippte das Spiel jedoch zugunsten der Gäste aus Magdeburg. Durch die Treffer von Celik (20.) und Kuhnhold (40.) ging es mit 1:2 in die Pause. Im zweiten Durchgang erhöhten die Magdeburger sogar noch auf 1:3 durch Tim Queckenstedt nach 50 Minuten. Zwei Treffer von Johannes Eggestein brachte die Grün-Weißen dann aber wieder zurück in die Partie (60./61.). Begünstigt durch eine gelb-rote Karte für Magdeburgs Kunhold nach 66 Minuten schafften es die Werderaner noch den Siegtreffer zu erzielen und das Spiel komplett zu drehen. Jannes Vollert erzielte das 4:3 in der 80. Minute.Die U17 festigt damit Platz fünf.

Werder Bremen: Pöpken - Freude (54. Achour), Stöhr (61. Ercan), Filipovic, Vollert, J. Eggestein, Horn, Jördens, Hahn (54. Stach), Baxmann, Schmidt

Tore: 1:0 Hahn (16.), 1:1 Celik (20.), 1:2 Kuhnhold (40.), 1:3 Queckenstedt (50.), 2:3 J. Eggestein (60.), 3:3 J. Eggestein (61.), 4:3 Vollert (80.)

Gelb-Rote Karte: Kunhold (Magdeburg)


+++ Die U 16 gewinnt das Topspiel gegen den Tabellenführer aus Osnabrück! Dabei ging der VfL zunächst durch Steffen Tiggers (57.) in Führung. Die U 16 bewies aber eine tolle Moral und konnte die Partie binnen 25 Minuten drehen. Thilo Töpken in der 66., anschließend Shamsu Mansaray (75.) und noch einmal Töpken (80.+2) brachten die Grün-Weißen auf die Siegerstraße. Dank des Erfolgs gegen die Veilchen, stehen die Bremer nur noch mit zwei Punkten Rückstand auf Platz zwei.

Werder Bremen: Plogmann - Czimmeck (65. Rahmig), Plautz, Ihnken, Aden, Bretgeld, Janßen, Neumann (62. Rieckmann), Töpken, Hoppe, Tegeder (50. Mansaray)

Tore: 0:1 Tiggers (57.), 1:1 Töpken (65.), 2:1 Mansaray (75.), 3:1 Töpken (80.+2)

 


 

+++ Auch die U 15 schafft es das Heimspiel gegen Lübeck zu drehen! Durch das 3:1 (2:1) gegen den VfB stehen die Grün-Weißen weiter in Lauerstellung auf den FC St. Pauli, die mit zwei Zählern Vorsprung auf Platz eins stehen. Zunächst konnten die Lübecker bereits nach drei Minuten durch Juri Knorr in Führung gehen. Werder drehte aber die Partie binnen einer Minute in einen 2:1 Halbzeitstand, dank der Tore von David Philipp und Luc Ihorst (31./32.). Nach dem Seitenwechsel machte Caram Luis Carneiro Alvez den Heimdreier perfekt (44.).

Werder Bremen: Langerenken - Kuzu, T. Müller, H. Müller, Rieckmann, Martens (65. Lusambulu), Philipp, Carneiro Alvez, Ihorst (52. Kaufmann), Osterhage, Skawinski (47. Hehr)

Tore: 0:1 Knorr (3.), 1:1 Philipp (31.), 2:1 Ihorst (32.), 3:1 Carneiro Alvez (44.)

Bes. Vorkommnis: Schmidt verschießt Foulelfmeter (66.)

 


 

+++ Die U 13 musste sich beim VW-Juniormasters-Turnier in Wolfsburg bereits nach der Vorrunde verabschieden. Nach den Niederlagen gegen Schalke mit 0:1 und einem 1:2 gegen die Stuttgarter Kickers schieden die Werderaner frühzeitig aus. Am Sonntag gab es dann ein Blitzturnier in Wolfsburg. Dort zeigte man sich deutlich verbessert und gewann gegen die Stuttgarter Kickers mit 4:2. Gegen Wolfsburg gab es ein 1:1.


Colin Hüge