Michael Lercher verliert mit U 17 des ÖFB

Musste eine knappe Niederlage im zweiten Gruppenspiel hinnehmen: Michael Lerche
Junioren
Dienstag, 22.10.2013 // 21:35 Uhr

Argentinien erwischte den besseren Start und hatte unter anderem durch Driussi in der 22. Minute die Möglichkeit, in Front zu gehen. Österreich wurde in der Folge zunehmend gefährlich.

Werder-Talent Michael Lercher musste sich mit der österreichischen U 17-Nationalmannschaft im zweiten WM-Spiel gegen Argentinien nach hartem Kampf mit 2:3 geschlagen geben.

Nikola Zivotic brachte die ÖFB-Auswahl in der 31. Minute in Führung, nachdem Sascha Horvath sechs Minuten zuvor bereits eine gute Möglichkeit ausgelassen hatte. Ibanez glich für die "Albiceleste" noch vor der Pause nach einer Flanke von Driussi aus (42.).

Nach Seitenwechsel folgte die nächste kalte Dusche für Rot-Weiß-Rot, als Ferreyra Argentinien erstmals in Führung brachte (51.) Doch die Mannschaft von Hermann Stadler gab nicht auf und der eingewechselte Tobias Pellegrini erzielte den Ausgleich zum 2:2 (79.).

Zwei Minuten vor Schluss beendete Suarez die Träume von einem Punkt gegen den Südamerika-Meister und netzte zum 2:3-Endstand.

Der ÖFB-Tross reist am morgigen Mittwoch vormittags nach al-Ain, wo am Freitag (25. Oktober, 18.00 Uhr MESZ) das alles entscheidende letzte Gruppenspiel gegen den Iran ausgetragen wird. Iran und Kanada trennten sich 1:1-Unentschieden.

Österreich: Schlager; Lercher, Peric, Domej, Gluhakovic (62. Tursch); Bahtic (62. Pellegrini), Baumgartner, Horvath; Lazaro, Ripic, Zivotic (90. Grbic)

Quelle: oefb.at