Lercher gewinnt mit U 17 des ÖFB

Durfte sich über einen starken Auftritt im ÖFB-Trikot freuen: Michael Lercher (Foto: ÖFB).
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Italien startete mit viel Druck in die erste Halbzeit, doch Daniel Ripic konnte in der 20. Minute die erste Chance auf österreichischer Seite zum 1:0 verwerten. Nach der Pause tauschte Hermann Stadler sechs Spieler und stellte auf ein 4-4-2-System um, das viel Schwung in das Spiel der ÖFB-Auswahl brachte. Von drei großen Chancen konnte Marko Kvasina in Minute 54 eine zur 2:0-Führung verwandeln. Italien gelang durch einen Elfmeter zwar noch der Anschlusstreffer, aber Österreich bewahrte bis zum Schluss Ruhe und ging schließlich als Sieger vom Platz.

Werder-Talent Michael Lercher konnte mit der österreichischen U 17-Nationalmannschaft rund zwei Monate vor der U 17-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten auswärts einen Achtungserfolg feiern. Im Testspiel in Sterzing (Südtirol) gegen den amtierenden Vize-Europameister Italien setzte sich das Team von Hermann Stadler mit 2:1 (1:0) durch.

Österreich: Schlager; Lercher (K) (Haas 46.), Tursch, Grbic (Augustin 56.), Horvath (Bahtic 46.); Gluhakovic (Pellegrini 46.), Steiner, Domej (Krizevac 75.), Zivotic(Mayr-Fälten 46.); Baumgartner (Probst 46.), Ripic (kvasina 46.)

Quelle: ÖFB.at