Dritte Niederlage in Folge für Werders U 21

Auch Werders-Coach Andreas Ernst konnte die Niederlage nicht verhindern.
Junioren
Mittwoch, 20.11.2013 // 11:57 Uhr

Die Grün-Weißen erwischten im BSA Burgwallstadion den besseren Start in die Partie. Gleich drei gute Torchancen erspielten sich die Kicker von der Weser, jedoch wollte der Führungstreffer nicht gelingen. Werders U 21-Talente zeigten sich engagierter als zuletzt und sorgten vor dem gegnerischen Tor immer wieder für Gefahr. Obwohl die Werderaner in der ersten Halbzeit sich gleich mehrere Torchancen erspielten, ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Werders U 21 bleibt auch im dritten Spiel in Folge in der Bremen-Liga ohne Sieg. Am vergangenen Wochenende musste sich die Mannschaft von Coach Andreas Ernst mit 1:2 (0:0) dem Blumenthaler SV geschlagen geben.

Erst nach rund einer Stunde geland Werder der Führungstreffer. Mirkan Pakkan brachte eine gute Ecke in den Strafraum und John Werner köpfte zum 1:0 ein (67.). Lange hielt die Freude über den Treffer jedoch nicht an: Zuerst kassierten die grün-weißen Gäste nach einem Freistoß den 1:1-Ausgleichstreffer (71.), zwei Minuten später schafften es die Blumenthaler-Kicker das Spiel sogar zu drehen und mit 2:1 in Führung zu gehen (73.). Werders U 21-Talente versuchten nach dem doppelten Rückschlag den Anschlusstreffer zu erzielen, doch dies gelang den Grün-Weißen nicht.

„Das war heute eine unnötige Niederlage. Wir hätten unsere Torchancen besser nutzen und mit 2:0 in Führung gehen müssen, dann wäre das Spiel anders ausgegangen", so Werder-Coach Andreas Ernst nach Spielende.

Am kommenden Freitag, 22.11.2013, bietet sich für Werders U 21-Talente eine gute Gelegenheit für Wiedergutmachung. Die Grün-Weißen treffen auf den SV Türkspor der aktuell auf dem elften Tabellenplatz rangiert. Anpfiff der Partie erfolgt um 18:30 Uhr im BSA Burgwallstadion.

Werder Bremen: Urbainski - Paul, Werner, Momo, Mandlhate, Pakkan, Kamara, Rathjen (76. Kenneweg), Cakir, Sprenger (79. Morkan), Lee (62. Arends)

Gelb/Rot:
 Karama (90.) (wdh. Foulspiel)

Tore: 1:0 Werner (67.), 1:1 (71.), 2:1 (73.)

Burgwallstadion: 120 Zuschauer