Werders U 18 unterliegt Norderstedt

David Demir musste sich mit Werders U 18 knapp geschlagen geben.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die erste Halbzeit begann verhalten, wobei die Fehlerquote der Gastgeber zunehmend größer wurde. Norderstedt hatte vor dem Führungstreffer zwei Großmöglichkeiten, welche Jeroen Gies noch vereitelte. Später war es dann um die diesmal durchlässige Defensive geschehen. Segedi und Pressel nutzten mit einem Doppelschlag (30./31.) die Inkonsequenz zur 2:0-Führung. So ging es auch in die Pause.

Werders U 18-Talente mussten in der Regionalliga Nord eine knappe Niederlage einstecken. Die Grün-Weißen unterlagen auf eigenem Platz dem FC Eintracht Norderstedt mit 2:3 (0:2).

Die zweite Halbzeit war weiterhin von vielen Fehlern im Aufbau der Gastgeber geprägt. Nie fanden die Bremer ihr Spiel. Der Gegner blieb bei seiner Marschroute und wartete auf Fehler. Der Anschlusstreffer brachte nochmal Spannung. Rafael Brand traf per direkten Freistoß (78.). Nun hoffte man auf Besserung, aber schon der Gegenangriff (79. Oguz) sollte Ernüchterung bringen. Trotzdem wurde die Druckphase aufrecht erhalten und Mitchell Jordan traf zum erneuten Anschluss (84.). Nun folgten wütende Angriffe und Mark Kwarteng hatte tatsächlich noch die riesige Ausgleichschance. Allein vor dem Tor der Gäste verpasste er das mögliche 3:3.

Eine verdiente Niederlage, wie Trainer Pinter fand: "Wir haben viel zu wenig investiert und unsere Fehlerquote war zu hoch."