Werders U 14 wird Landesmeister

Starker Auftritt zum Saisonende: Werders U 14 holte sich den Meistertitel in der Verbandsliga.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Bei strahlendem Sonnenschein entwickelte sich auf der Sportanlage des ATSV Sebaldsbrück von Beginn an eine spannende Partie, in der die Werderaner den besseren Start erwischten. Bereits in der 10.Minuten gelang Luca Horn nach guter Balleroberung von Paul Marciniak die 1:0 Führung. Damit kam zunächst einmal Sicherheit in das Spiel der Grün-Weißen. Als dann Paul Marciniak in der 17. Minute nach guter Vorarbeit von Anton Stach mit einem Heber auf 2:0 erhöhte, glaubten alle Werder Fans, dass damit die Entscheidung bereits gefallen sei. Doch nun gab es eine Parallele zum letzten Punktspiel, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Hatte vor einigen Wochen die U14 schon scheinbar uneinholbar zurückgelegen und sich wieder ins Spiel gekämpft, gelang es dieses Mal den Blumenthalern. Die Pohl-Elf profitierte dabei allerdings von zwei kapitalen Abwehrschnitzern der Grün-Weißen, so dass es zur Pause plötzlich 2:2 stand.

Werders U 14-Talente haben sich die Bremer Landesmeisterschaft in der Verbandsliga gesichert. Im Endspiel gewann der Wintermeister Werder gegen den Sommermeister Blumenthaler SV mit 4:2.

Nach dem Wechsel drohte das Spiel endgültig zu kippen, bekamen die Blumenthaler doch in der 38. Spielminute einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, der allerdings über das Tor geschossen wurde. Und so kam es wie es kommen musste, keine zwei Minuten später erzielte Anton Stach mit einem direkt verwandelten Freistoß die 3:2 Führung für Werder. In der 50. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung: Anton Stach nahm einen von Max Falldorf haargenau getimten Pass in die Spitze auf und verwandelte ihn unhaltbar für den Gäste-Torhüter. Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Ende der Partei, so dass nach Abpfiff die Freude im Lager der Werderaner grenzenlos war.

Fazit von Trainer Norbert Hübner: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die sich heute sehr willensstark präsentiert hat und auch den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer toll weggesteckt hat. Wer heute in die Augen der Spieler geschaut hat, hat gesehen, dass die Mannschaft diesen Erfolg unbedingt wollte. Umso glücklicher bin ich, dass es auch tatsächlich geklappt hat. Damit hat eine insgesamt gute Saison den krönenden Abschluss gefunden. Ich wünsche allen Spielern weiterhin viel Glück, Gesundheit und sportlichen Erfolg."